Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Stadler Rail AG    SRAIL   CH0002178181

STADLER RAIL AG

(SRAIL)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Stadler Rail : 2020/09/29 Stadler to deliver new trams to the city of Milan

29.09.2020 | 09:29

Medienmitteilung

Bussnang, 29. September 2020

SPERRFRIST

keine

DOKUMENT

3

Seiten

BEILAGEN

1

Bild

Stadler liefert neue Strassenbahnen nach Mailand

Stadler und Azienda Transporti Milanesi S.p.A. (ATM) haben einen Rahmenvertrag über die Lieferung von bis zu 80 Strassenbahnen vom Typ TRAMLINK für die Stadt Mailand unterzeichnet. Das Auftragsvolumen für den Rahmenvertrag beläuft sich auf 172.6 Millionen Euro. In einem ersten Abruf bestellt ATM 30 Fahrzeuge. Stadler liefert damit zum ersten Mal Strassenbahnen nach Italien.

Nach der Bestätigung der Gültigkeit der Auftragsvergabe vom Juli 2019 haben Stadler und Azienda Trasporti Milanesi S.p.A. (ATM) den Rahmenvertrag über die Herstellung und Lieferung von bis zu 80 Strassenbahnen vom Typ TRAMLINK unterzeichnet. Der Rahmenvertrag hat eine Laufzeit von 6 Jahren und ein Auftragsvolumen von 172.6 Millionen Euro. Gleichzeitig bestellte ATM in einem ersten Abruf 30 Fahrzeuge.

Die 80 Zweirichtungsfahrzeuge vom Typ TRAMLINK sind für den Einsatz im Stadt- und Überlandverkehr vorgesehen. Neben der Erweiterung des Transportangebots ersetzt ATM damit schrittweise älteres Rollmaterial. Die moderne Fahrdynamik und ein hohes Mass an Sicherheit und Komfort tragen zur Verbesserung des Reiseerlebnisses für die Fahrgäste bei.

Die dreiteiligen, jeweils 25 Meter langen TRAMLINK bestehen aus Edelstahl. Die drei innovativen Drehgestelle verbessern die Laufruhe der Strassenbahn in den für Mailand typischen Kurven mit sehr kleinem Radius. Damit reduziert sich die Lärmbelastung für Passagiere und Anwohner deutlich.

Drei niederflurige Türen pro Seite ermöglichen einen schnellen Passagierfluss. Dies bestätigen Studien der Polytechnischen Universität Mailand. Davon profitieren besonders Personen mit eingeschränkter Mobilität, die sich dank des breiten Innenkorridors problemlos im TRAMLINK bewegen können.

Ein besonderes Augenmerk gilt der Sicherheit für Fahrgäste, Fahrer und Fussgänger. Der TRAMLINK ist mit einer Antikollisionsvorrichtung ausgestattet, die bei möglichen Kollisionen mit Fussgängern, Autos oder ähnlichen Hindernissen eingreifen kann. Im Fahrzeuginneren ist die Sicherheit durch Kameras gewährleistet. Dank der ergonomisch gestalteten Führerkabinen erhöht sich zudem die Sicht des Fahrers.

Íñigo Parra, Geschäftsführer von Stadler Valencia, sagt: «Wir sind sehr stolz darauf, dass eine Weltstadt wie Mailand, mit einem starken Engagement für eine grüne und nachhaltige Mobilität, sich für unsere innovative Strassenbahn entschieden hat. Im TRAMLINK ist Stadlers langjährige Erfahrung im Bereich Fahrzeuge für Personenförderung eingeflossen. Ich bin überzeugt, dass unsere Strassenbahn die Herausforderungen im mailändischen Stadtverkehr erfolgreich meistern wird - einschliesslich der Olympischen Winterspiele im 2026.»

Seite 1 | 3

ATM wurde 1931 gegründet und ist ein Unternehmen im Besitz der Stadt Mailand, das den öffentlichen Nahverkehr in der Hauptstadt der Lombardei (U-Bahn, Strassenbahnen, Autobusse und Oberleitungsbusse) und in 95 umliegenden Gemeinden verwaltet, wobei ein Gebiet mit 2.5 Millionen Einwohnern bedient wird. Der Mailänder Strassenbahndienst verfügt derzeit über 20 städtische Linien, die ein Netz von 180 Kilometern Länge bedienen.

Folgen Sie Stadler auf LinkedIn, Xingund Facebook.

Seite 2 | 3

Über Stadler

Stadler baut seit über 75 Jahren Züge. Der Systemanbieter von Lösungen im Schienenfahrzeugbau hat seinen Hauptsitz im ostschweizerischen Bussnang. An mehreren Produktions- und Engineering-Standorten sowie über 40 Servicestandorten arbeiten gegen 12 000 Mitarbeitende. Das Unternehmen ist sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung für zukunftsfähige Mobilität bewusst und steht daher für innovative, nachhaltige und langlebige Qualitätsprodukte. Die Produktpalette im Bereich der Vollbahnen und des Stadtverkehrs umfasst Highspeed-Züge,Intercity-Züge, Regio- und S-Bahnen,U-Bahnen,Tram-Trains und Trams. Überdies stellt Stadler Streckenlokomotiven, Rangierlokomotiven und Reisezugwagen her. Stadler ist der weltweit führende Hersteller von Zahnradbahnfahrzeugen.

Medienkontakt:

Stadler Rail Group

Andreas Petrosino

Stv. Leiter Kommunikation & PR

Telefon: +41 71 626 89 44

E-Mail: andreas.petrosino@stadlerrail.com

Stadler Rail Valencia

Juan A. Delgado

Leiter Geschäftsentwicklung, Marketing und Kommunikation

Telefon: +34 96 1415257

E-Mail: juan.delgado@stadlerrail.com

www.stadlerrail.com

Seite 3 | 3

This is an excerpt of the original content. To continue reading it, access the original document here.

Disclaimer

Stadler Rail AG published this content on 29 September 2020 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 29 September 2020 07:29:01 UTC


© Publicnow 2020
Alle Nachrichten auf STADLER RAIL AG
21.01.Aktien Schweiz Schluss: Schwergewichte drücken SMI ins Minus
AW
21.01.Stadler Rail-Aktien dank Spekulationen um Firmenpatron Peter Spuhler gesucht
AW
21.01.Autoneum verbucht Umsatzrückgang - Markterholung im zweiten Halbjahr
AW
14.01.Stadler liefert 30 Lokomotiven an britische Rail Operations
AW
14.01.STADLER RAIL : liefert Rettungszüge an die ÖBB
PU
14.01.Stadler liefert Rettungszüge an ÖBB im Volumen von bis zu 240 Millionen Euro
AW
11.01.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
11.01.Stadler Rail gibt deutscher Tochter neuen Namen
AW
07.01.Stadler baut neue Züge für die Centovallibahn
AW
20202020/12/30 PREMIERE IN DER SILVESTER : Erster neuer Zug der S-Bahn Berlin starte..
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu STADLER RAIL AG
21.01.STADLER RAIL : First Citylink Tram-Train Reaches Hungary
MT
21.01.STADLER RAIL : 2021/01/21 First Citylink tram-train successfully arrived in Hung..
PU
15.01.STADLER RAIL : to Supply 30 Class 93 Tri-Mode Locomotives to Rail Operations (UK..
MT
14.01.STADLER RAIL : and ROG sign a contract for the new Class 93 trimode locomotives
PU
14.01.STADLER RAIL : Signs $292 Million Deal to Supply 20 Rescue Trains to Austria
MT
08.01.STADLER RAIL : Secures $106 Million Contract to Deliver Electric Train Units in ..
MT
07.01.2021/01/07 ADDITIONAL ORDER IN TICIN : Stadler to build new tailor-made trains f..
PU
2020STADLER RAIL : to Supply Seven Locomotives to Uruguay-based Portren
MT
2020STADLER RAIL : 2020/12/14 Stadler will manufacture locomotives for Uruguay
PU
2020HIAG Immobilien Sells Swiss Site to Stadler Rail
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 3 113 Mio 3 504 Mio -
Nettoergebnis 2020 134 Mio 150 Mio -
Nettoverschuldung 2020 114 Mio 128 Mio -
KGV 2020 32,9x
Dividendenrendite 2020 1,87%
Marktkapitalisierung 4 358 Mio 4 903 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 1,44x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,20x
Mitarbeiterzahl 12 156
Streubesitz 54,0%
Chart STADLER RAIL AG
Dauer : Zeitraum :
Stadler Rail AG : Chartanalyse Stadler Rail AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse STADLER RAIL AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 6
Mittleres Kursziel 42,30 CHF
Letzter Schlusskurs 43,58 CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 12,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -2,94%
Abstand / Niedrigstes Ziel -19,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Peter Christoph Spuhler Chairman & Group Chief Executive Officer
Raphael Herbert Widmer Chief Financial Officer & Deputy Group CEO
Hans-Peter Schwald Vice Chairman-Supervisory Board
Kurt Rüegg Member-Supervisory Board
Christoph Franz Member-Supervisory Board