Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

WALT DISNEY COMPANY (THE)

(DIS)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

ANALYSE/Disney laviert bei neuen Filmen zwischen Kino und Streaming

23.07.2021 | 16:18

Von Dan Gallagher

NEW YORK (Dow Jones)--Marvels neustes Marvel-Superheldenabenteuer hat es nicht geschafft, die Kinos aus ihrer post-pandemischen Malaise zu retten. Wie viel der Film der Muttergesellschaft Disney einbrachte, ist ebenfalls fraglich.

"Black Widow", der neueste Ableger des Blockbuster-Comic-Franchise, kam Anfang Juli in die Kinos und erlebte bereits an seinem zweiten Wochenende in den Kinos einen starken Einbruch. Das Einspielergebnis des Films an den US-Kinokassen stürzte um 67 Prozent im Vergleich zum Eröffnungswochenende ab, an dem er etwas mehr als 80 Millionen US-Dollar einbrachte. Signifikante Einbrüche am zweiten Wochenende sind zwar durchaus üblich, selbst bei großen Blockbustern. Aber dieser Rückgang war der schlimmste aller Marvel-Filme, seit Disney nach der Übernahme der Comic-Serie im Jahr 2009 mit dem Vertrieb der Filme begann, so Daten von Box Office Mojo. Die vergangenen zehn Marvel-Filme hatten im Durchschnitt einen Rückgang von 55 Prozent an ihrem zweiten Wochenende.

   Kinos kommen unter die Räder 

Die Resonanz auf den Film war aber vor allem eine schlechte Nachricht für die Kinoketten. Aktien von AMC Entertainment, Cinemark und dem britischen Unternehmen Cineworld sind seit der Veröffentlichung des Films im Durchschnitt um 19 Prozent in den Keller gerauscht. Aber Disney konnte "Black Widow" sogar als Erfolg werten, da das Unternehmen den Film auch auf seinem Streaming-Dienst Disney+ für einen Aufpreis von 30 Dollar in den USA bzw 21,99 Euro in Deutschland veröffentlichte. Laut Firmenangaben spielte der Film auf diese Weise mehr als 60 Millionen Dollar digitale Verkäufe ein, was eine Zuschauerzahl von mindestens zwei Millionen Haushalten am Eröffnungswochenende widerspiegelt.

Die digitale Performance von "Black Widow" hat der Aktie geholfen, die Sorgen darüber zu kompensieren, was die neue Welle von Covid-19-Fällen für das sich erholende Vergnügungsparkgeschäft des Unternehmens bedeuten könnte. Aber der Film wird Disneys Streaming-Abonnentenzahlen für das Juni-Quartal nicht helfen, wenn das Unternehmen Mitte August seine Ergebnisse vorlegt. Und auch für spätere Zeiträume wird er wohl nicht viel bringen, da die meisten Marvel-Fans angesichts der drei hochkarätigen Serien, die Anfang des Jahres auf Disney+ gestartet sind, wahrscheinlich schon angemeldet sind.

   Doppelveröffentlichung in Kinos und Streaming als Experiment 

Als digitales Premium-Angebot dürfte "Black Widow" auch ein schwer zu wiederholendes Ereignis sein. Es ist zwar der vierte Film, den Disney im Rahmen seines sogenannten Premier-Access-Programms veröffentlicht hat, aber es ist der erste, über den das Unternehmen finanzielle Angaben macht. Der einzige Film, der noch auf dem Plan des Unternehmens für eine Doppelveröffentlichung steht, ist "The Jungle Cruise", der Ende dieses Monats erscheinen soll. Aber das ist ein neuer Film, der auf bekannten Disney-Themen basiert. "Black Widow" dagegen hat seinen Ursprung auf einer bekannten Figur aus der erfolgreichsten Film-Franchise aller Zeiten. Die acht bisherigen Marvel-Filme, in denen "Black Widow" mitspielte, haben laut der Website The Numbers ein weltweites Einspielergebnis von fast 11,4 Milliarden Dollar erzielt.

Disney hat seinen Ansatz der Doppelveröffentlichung als ein Experiment beschrieben. Dieser Schritt wurde notwendig durch die Auswirkungen der Pandemie auf die Kinos. CEO Bob Chapek sagte auf einer JP-Morgan-Investorenkonferenz im Mai, dass der Ansatz des Unternehmens, die Veröffentlichung von "Black Widow" so oft zu verzögern, von der Überzeugung getrieben wurde, dass sich der Kinomarkt später immer noch nicht vollständig erholt haben würde. Er merkte an, dass das Unternehmen immer noch zu Kinoveröffentlichungen für große Blockbuster wie "Marvel" und "Star Wars" tendiert und fügte hinzu: "Das ist die Art und Weise, wie diese Fans den Film am liebsten genießen."

   Sorgfältige Balance ist essentiell für Disney 

Nach Ansicht von Analyst Doug Creutz von Cowen muss Disney eine sorgfältige Balance finden, da das Unternehmen immer noch einen gesunden Kinomarkt braucht. "Wenn der Kinomarkt signifikant schrumpfte, würde Disneys gesamtes Einspielergebnis wahrscheinlich einen größeren Schaden nehmen, der möglicherweise nicht durch Premium-Angebote gedeckt werden kann", schrieb er zuletzt in einer Studie. Selbst Disney kann nicht immer beides haben.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/axw/mgo

(END) Dow Jones Newswires

July 23, 2021 10:17 ET (14:17 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMC ENTERTAINMENT HOLDINGS, INC. -3.65%38.82 verzögerte Kurse.1,800.47%
CINEMARK HOLDINGS, INC. 0.23%17.57 verzögerte Kurse.0.69%
CINEWORLD GROUP PLC 4.22%66.62 verzögerte Kurse.-0.28%
WALT DISNEY COMPANY (THE) -4.17%171.17 verzögerte Kurse.-1.42%
Alle Nachrichten zu WALT DISNEY COMPANY (THE)
21.09.WALT DISNEY COMPANY (THE) : Daiwa Securities behält die Bewertung Kaufen bei
MM
15.09.VirnetX ernennt Kathy Allanson zur Finanzchefin
MT
13.09.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (13.09.2021) +++
DJ
13.09.ANALYSE/Reise-Anleger brauchen einen Anschub zum Kaufen
DJ
13.09.Walt Disney bringt die restlichen Filme des Jahres 2021 in die Kinos
MT
12.09.Disney will restliche neue Filme des Jahres zuerst im Kino zeigen
DJ
10.09.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (10.9.2021) +++
DJ
10.09.ANALYSE/Investoren warten weiter auf die Wiedereröffnung
DJ
09.09.WALT DISNEY COMPANY (THE) : Bewertung von Arete kaufen
MM
07.09.Disneys Hulu erhöht monatliche Abo-Gebühr um 1 Dollar
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu WALT DISNEY COMPANY (THE)
21.09.Wall Street ends near flat on cautious note ahead of Fed
RE
21.09.WALT DISNEY : Disney CEO Says COVID Shutdowns Reduced Streaming
MT
21.09.WALT DISNEY : Celebrates Disney+ Day on November 12 to Thank Su…
PU
21.09.Today on Wall Street: Markets at a pivot point
21.09.ACTIVISION BLIZZARD : Overhauls HR Amid Efforts to Address Workplace Complaints
MT
21.09.ANALYST RECOMMENDATIONS : Big Lots, Canadian National Railway, Prologis, Walt Disney...
21.09.Exclusive-Netflix offers free plan in Kenya to entice new subscribers
RE
17.09.THE WALT DISNEY COMPANY : To Participate In The Goldman Sachs 30th Annual Communacopia Con..
AQ
15.09.Fed mandates COVID-19 shots for all employees
RE
15.09.MICROSOFT : Biden enlists Disney, Microsoft CEOs in push for vaccine mandates
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu WALT DISNEY COMPANY (THE)
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 67 748 Mio - 62 551 Mio
Nettoergebnis 2021 2 491 Mio - 2 299 Mio
Nettoverschuldung 2021 40 229 Mio - 37 143 Mio
KGV 2021 129x
Dividendenrendite 2021 0,09%
Marktkapitalisierung 311 Mrd. 311 Mrd. 287 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 5,18x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,09x
Mitarbeiterzahl 180 000
Streubesitz 98,8%
Chart WALT DISNEY COMPANY (THE)
Dauer : Zeitraum :
Walt Disney Company (The) : Chartanalyse Walt Disney Company (The) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends WALT DISNEY COMPANY (THE)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 29
Letzter Schlusskurs 178,61 $
Mittleres Kursziel 210,07 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 17,6%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Robert A. Chapek Chief Executive Officer & Director
Christine M. McCarthy Chief Financial Officer & Senior Executive VP
Robert A. Iger Executive Chairman
Diane Jurgens Chief Information Officer
Rebecca Campbell Chairman-International Operations
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
WALT DISNEY COMPANY (THE)-1.42%324 557
COMCAST CORPORATION7.81%259 274
VIACOMCBS INC.4.29%25 294
THE LIBERTY SIRIUSXM GROUP8.37%15 703
FORMULA ONE GROUP15.49%11 270
GRUPO TELEVISA, S.A.B.48.17%6 731