Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Daimler AG
  6. News
  7. Übersicht
    DAI   DE0007100000   710000

DAIMLER AG

(DAI)
  Bericht
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 19.10. 19:32:41
82.19 EUR   +0.29%
16:12STUDIE : Mehr Auto-Rückrufe wegen Sicherheitsmängeln
DP
18.10.MÄRKTE EUROPA/China-Daten belasten - Philips senkt Ausblick
DJ
18.10.XETRA-SCHLUSS/China-Daten drücken DAX zu Wochenbeginn
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Daimler macht bei Batterie-Strategie Tempo - Einstieg bei ACC

24.09.2021 | 11:26
ARCHIV: Das Daimler-Logo vor der Daimler-Aktionärsversammlung, Berlin, Deutschland, 5. April 2018. REUTERS/Hannibal Hanschke

Berlin (Reuters) - Mercedes-Benz macht Ernst bei seiner Elektroauto-Offensive und steigt beim europäischen Batteriezellenhersteller Automotive Cells Company (ACC) ein.

Die Daimler-Tochter übernimmt einen Anteil von einem Drittel an dem Unternehmen und sichert sich so Zugang zu Hochleistungsbatteriezellen und -modulen für seine Fahrzeuge. Mercedes-Benz werde gemeinsam mit dem Konkurrenten Stellantis und dem Mineralölunternehmen Totalenergies gleichberechtigter Anteilseigner an ACC, teilte Daimler am Freitag mit. "Wir werden sicherstellen mit unserern Partnern, dass ACC ein Champion wird", sagte Daimler-Chef Ola Källenius. Die Dreierkombination sei ideal und die beste Möglichkeit, schnell auf große Skalen zu kommen.

Insgesamt liegt die Investition aller drei Partner bei mehr als sieben Milliarden; Daimler steuert dazu weniger als eine Milliarde Euro eigene Mittel bei. Ziel ist es, bis Ende des Jahrzehnts mindestens 120 Gigawattstunden Jahreskapazität aufzubauen. Wie viel davon für Mercedes-Benz reserviert sind, ließ das Unternehmen offen. "Das wird einen großen Teil unseres Bedarfes abdecken", sagte Källenius.

An der Börse gaben die Daimler-Aktien 0,2 Prozent nach, das Minus fiel geringer aus als bei der Konkurrenz. Der Einstieg bei ACC sei positiv für Daimler, schrieben die Experten von Jefferies. Mit der Investition sichere sich Daimler Zugang zu Batteriezellen, ohne die Bilanz zu sehr zu belasten.

ZUSAMMENARBEIT MIT FARASIS IN ASIEN

Daimler strebt bis Ende des Jahrzehnts an, nur noch vollelektrische Autos auf den Markt zu bringen. Entscheidend dafür sei die Marktentwicklung. Dazu kündigte das Unternehmen an, zusammen mit Partnern acht Gigafabriken für Batteriezellen weltweit aufzubauen, um sich die benötigten 200 Gigawattstunden Kapazität zu sichern. Vier davon sollen in Europa sein, drei in Asien/China und eine in den USA. In Asien verfüge Daimler bereits über starke Partnerschaften, sagte Källenius. Das US-chinesische Unternehmen Farasis baue gerade die Kapazitäten für den Stuttgarter Konzern aus, mit CATL sei Daimler in guten Gesprächen. Für Nordamerika werde derzeit mit verschiedenen Partnern verhandelt. Eine Entscheidung sei aber noch nicht getroffen, das werde folgen, sagte Källenius.

ACC wurde 2020 von Stellantis und TotalEnergies gegründet. Das Unternehmen strebt an, europäischer Marktführer für Batteriezellen und -module zu werden. Derzeit betreibt ACC ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in Bordeaux in Frankreich. Ab Mitte des Jahrzehnts solle Mercedes-Benz mit ACC-Batteriezellen aus Werken in Deutschland und Frankreich beliefert werden. Dazu prüfe ACC den Ausbau seines Produktionsnetzwerkes um weitere Standorte in Europa. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sagte, die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich habe das Potenzial, dass ein neuer Batterie-Champion in Europa entstehe. Zusammen mit dem Projekt von Tesla sowie den weiteren 14 geförderten Projekten könne Deutschland zu einem Schwerpunkt der weltweiten Batterieproduktion werden. "Damit entsteht das bislang erfolgreichste industriepolitische Projekt seit Airbus."


© Reuters 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAIMLER AG 0.51%82.37 verzögerte Kurse.41.81%
STELLANTIS N.V. -0.67%16.778 verzögerte Kurse.15.23%
TOTALENERGIES SE 0.40%44.83 Realtime Kurse.26.49%
Alle Nachrichten zu DAIMLER AG
16:12STUDIE : Mehr Auto-Rückrufe wegen Sicherheitsmängeln
DP
18.10.MÄRKTE EUROPA/China-Daten belasten - Philips senkt Ausblick
DJ
18.10.XETRA-SCHLUSS/China-Daten drücken DAX zu Wochenbeginn
DJ
18.10.WDH/IPO : Volvo Cars plant bei Börsengang Einnahmen bis zu 2,5 Milliarden Euro
DP
18.10.MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Verluste aus - Valneva haussieren
DJ
18.10.MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Verluste aus - Philips senkt Ausblick
DJ
18.10.MÄRKTE EUROPA/DAX startet im Minus - China-BIP bremst
DJ
18.10.POWERTAP HYDROGEN CAPITAL : Pinakin Patel, CEO von AES (49 % im Besitz von PowerTap), trit..
DJ
15.10.AUTONOMES FAHREN :  Junge Union fordert flächendeckende Tests
DP
15.10.DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAIMLER AG
18.10.Carmakers shift up a gear in race to go electric
RE
18.10.Stellantis, LGES strike battery production deal for North America
RE
15.10.DAIMLER : Paving the way for sustainable mobility: bp, BMW Group and Daimler Mobility anno..
AQ
15.10.DAIMLER : eCanter on showcase for the first time in the UAE
AQ
15.10.Volkswagen Group Global Deliveries Fell Sharply in 3Q
DJ
15.10.European new car sales down in September - ACEA
RE
15.10.EU New Car Sales Fell in September Amid Chip Shortage
DJ
13.10.Europe's carmakers face raw material bottleneck for EV batteries
RE
12.10.SHANGHAI STOCK EXCHANGE B SHARES IND : Mercedes-Benz to Launch New Tech Center in China
MT
11.10.HOME FROM HOME : Mercedes-Benz doubles down on China
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DAIMLER AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 167 Mrd. 195 Mrd. 179 Mrd.
Nettoergebnis 2021 12 348 Mio 14 367 Mio 13 255 Mio
Nettoliquidität 2021 23 509 Mio 27 352 Mio 25 234 Mio
KGV 2021 7,02x
Dividendenrendite 2021 5,04%
Marktkapitalisierung 87 673 Mio 102 Mrd. 94 108 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,38x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,33x
Mitarbeiterzahl 289 643
Streubesitz 81,4%
Chart DAIMLER AG
Dauer : Zeitraum :
Daimler AG : Chartanalyse Daimler AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAIMLER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 81,95 €
Mittleres Kursziel 95,34 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Ola Källenius Chairman-Management Board
Harald Emil Wilhelm Chief Financial Officer
Bernd Pischetsrieder Chairman-Supervisory Board
Markus Schäfer Chief Operating Officer
Clemens A. H. Börsig Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
DAIMLER AG41.81%101 733
TOYOTA MOTOR CORPORATION28.19%247 312
VOLKSWAGEN AG26.19%137 719
GENERAL MOTORS COMPANY36.62%82 589
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED26.13%73 879
BMW AG19.58%65 108