Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Lufthansa AG
  6. News
  7. Übersicht
    LHA   DE0008232125   823212

DEUTSCHE LUFTHANSA AG

(LHA)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Gericht der EU weist Klagen gegen Air-Berlin-Übernahmen ab

20.10.2021 | 13:19

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Das Gericht der Europäischen Union hat Klagen gegen die Übernahme von Air-Berlin-Teilen sowie der Air-Berlin-Tochter LGW durch Easyjet und Lufthansa abgewiesen. Die polnische Fluggesellschaft LOT hatte gegen entsprechende Genehmigungen der EU-Kommission von Ende 2017 geklagt. Die Richter in Luxemburg wiesen die Argumentation ab, dass die Brüsseler Behörde Fehler bei ihrer Entscheidung gemacht habe und die Beschlüsse für nichtig erklärt werden sollten, wie das Gericht am Mittwoch mitteilte. Gegen das Urteil können noch Rechtsmittel beim EuGH eingelegt werden. (Rechtssachen T-296/18 und T-240/18)

Die EU-Wettbewerbshüter hatten vor knapp vier Jahren die Übernahme von Teilen der insolventen Air Berlin durch Easyjet ohne Auflagen genehmigt. Air Berlin hatte Mitte August 2017 Insolvenz angemeldet und wenige Monate später den Flugbetrieb eingestellt. Die EU-Kommission muss bei europaweit relevanten Zusammenschlüssen prüfen, ob Wettbewerbsverzerrungen oder Nachteile für Verbraucher entstehen könnten.

Im zweiten Fall hatte die Kommission die Übernahme von LGW durch die Lufthansa unter Auflagen genehmigt. Lufthansa wollte ursprünglich mit den Tochtergesellschaften LGW und Niki einen beträchtlichen Teil des Flugbetriebs von Air Berlin übernehmen. Die EU-Kommission äußerte allerdings Bedenken, dass auf mehreren Strecken Monopole entstehen könnten. Der EU-Kommission zufolge verzichtete Lufthansa daraufhin auf einen Teil der in Übernahmen vorgesehenen Start- und Landerechte insbesondere am Flughafen Düsseldorf./mjm/DP/eas


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 5.07%5.633 verzögerte Kurse.-27.01%
EASYJET PLC 3.79%518 verzögerte Kurse.-25.87%
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
01.12.Air France-KLM erwägt Verzögerung bei der Anhebung der Obergrenze, da Omicron den Reise..
MR
01.12.MÄRKTE EUROPA/Erholung im Rallymodus dank Konjunkturzuversicht
DJ
01.12.XETRA-SCHLUSS/DAX in Rallylaune - Omikron-Sorgen zunächst abgeebbt
DJ
01.12.MÄRKTE EUROPA/Erholungsrally gewinnt an Dynamik
DJ
01.12.BERICHTE : USA wollen wegen Omikron schärfere Test-Regeln bei Einreise
DP
30.11.MÄRKTE EUROPA/Omikron und US-Geldpolitik sorgen für Verkäufe
DJ
30.11.XETRA-SCHLUSS/Schwach - Omikron-Sorgen dominieren
DJ
30.11.Qatar Airways unzufrieden mit Airbus-Lackierung
RE
30.11.Aktien Frankfurt: Unsicherheit und Nervosität steigen wegen Omikron
AW
30.11.Aktien Frankfurt Eröffnung: Nervosität steigt nach Moderna-Aussagen
AW
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
01.12.Exclusive-Air France-KLM considers cap hike delay as Omicron disrupts travel - sources
RE
29.11.Travel sector sees recovery slip from grasp amid new coronavirus scare
RE
29.11.European shares regain ground after selloff fuelled by Omicron variant
RE
29.11.From Hollywood to Detroit, pandemic-weary companies cautious on Omicron
RE
29.11.Costly Airbus paint flaw goes wider than the Gulf
RE
29.11.European shares regain ground after selloff fuelled by Omicron variant
RE
26.11.FTSE Drops, Travel, Bank Stocks Among Hardest-Hit
DJ
26.11.European Airline, Travel Stocks Slide Amid Concern Over New Coronavirus Strain
DJ
25.11.Business responds to German coalition deal
RE
25.11.Munich Airport and Lufthansa partially reopen satellite building
AQ
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 16 484 Mio 18 678 Mio 17 166 Mio
Nettoergebnis 2021 -2 226 Mio -2 523 Mio -2 319 Mio
Nettoverschuldung 2021 10 655 Mio 12 073 Mio 11 096 Mio
KGV 2021 -2,16x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 6 409 Mio 7 258 Mio 6 674 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,04x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,63x
Mitarbeiterzahl 106 684
Streubesitz 84,3%
Chart DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Lufthansa AG : Chartanalyse Deutsche Lufthansa AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE LUFTHANSA AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 5,63 €
Mittleres Kursziel 6,15 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,25%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Carsten Spohr Chief Executive Officer
Remco J. Steenbergen Chief Financial Officer
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Roland Schütze Chief Information Officer
Ola Hansson Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber