Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Telekom AG
  6. News
  7. Übersicht
    DTE   DE0005557508   555750

DEUTSCHE TELEKOM AG

(DTE)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Streit über Glasfaserausbau im Nordwesten: Schlappe für Kartellamt

22.09.2021 | 13:31

BONN/OLDENBURG (dpa-AFX) - Im Streit über den Glasfaserausbau im Nordwesten Deutschlands müssen der Regionalanbieter EWE und die Deutsche Telekom einen Rückschlag hinnehmen. Das Bundeskartellamt hatte einem Gemeinschaftsunternehmen der beiden Firmen Ende 2019 die Freigabe erteilt - ihr Schulterschluss brachte die Konkurrenz unter Druck. Nach einer Beschwerde von Vodafone und dem Unternehmen Deutsche Glasfaser hob das Oberlandesgericht Düsseldorf die Freigabe des Kartellamts am Mittwoch auf. Aus Sicht des Gerichts war die damalige Begründung für die Freigabe "nicht tragfähig". (Az. VI-Kart 5/20 V)

Die Entscheidung ist ein Dämpfer für die Telekom und für EWE, aber nicht das Ende. Denn als sicher gilt, dass der Fall vor dem Bundesgerichtshof landet - und zwar in Form einer sogenannten Nichtzulassungsbeschwerde. Sollte dieses Vorhaben scheitern und das Urteil rechtskräftig werden, hätte das Kartellamt fünf Monate Zeit, um eine neue Entscheidung zu fällen. Möglich wäre, dass die Bonner Behörde auch im zweiten Anlauf Ja sagt, hierfür aber stärkere Verpflichtungen von EWE und der Telekom verlangt. Möglich wäre auch, dass doch noch ein Nein aus Bonn kommt.

Es geht um das Marktgebiet der EWE, also vor allem um große Teile Niedersachsens - ein Gebiet nördlich von Osnabrück bis vor die Tore Hamburgs. Außerdem geht es um Teile des nördlichen NRW. Die Auflagen des Kartellamts von 2019 sehen vor, dass das Gemeinschaftsunternehmen Glasfaser Nordwest Wettbewerber auf sein Netz lässt. Außerdem müssen recht hohe Investitionen gestemmt werden. Diese Zugeständnisse konnten die Konkurrenten aber nicht besänftigen - sie zogen vor Gericht und setzten sich dort vorerst durch.

Ein Sprecher des Kartellamts erklärte, man nehme den Beschluss "mit Bedauern zur Kenntnis". Nach Einschätzung seiner Behörde komme es durch die Verpflichtungszusagen und die wettbewerblichen Leitplanken "zu Verbesserungen auf den Telekommunikationsmärkten in der betroffenen Region und auch im ländlichen Raum". Als Reaktion auf das Urteil machten EWE und die Telekom deutlich, dass sie an dem Gemeinschaftsunternehmen festhalten und weiter ausbauen werden. Die Glasfaser Nordwest verschickte am Mittwoch einen Brief an Kommunen, in dem es heißt: "In allen Ausbaugebieten werden die Baumaßnahmen wie geplant ausgeführt."/wdw/DP/ngu


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE TELEKOM AG -0.24%16.486 verzögerte Kurse.10.50%
VODAFONE GROUP PLC -1.09%109.24 verzögerte Kurse.-8.68%
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE TELEKOM AG
18.10.Deutsche Bank belässt Deutsche Telekom auf 'Buy' - Ziel 26 Euro
DP
15.10.Atos tritt der Catena-X-Allianz für den gesicherten Datenaustausch bei
MT
14.10.VORGESTELLT IN BERLIN : Deutschlands neue Agenda
PU
14.10.Eon will seine Strommasten als Mobilfunkstandorte vermarkten
DJ
14.10.JPMorgan senkt Deutsche-Telekom-Ziel auf 28 Euro - 'Overweight'
DP
13.10.DEUTSCHE TELEKOM : Satzung (pdf, 165.9 KB)
PU
13.10.GBC INSIDER FOCUS INDEX (VON GBC AG) :
DJ
13.10.Nokia beliefert Orange mit mehr wiederaufbereiteten Netzwerkgeräten
MT
13.10.DEUTSCHE TELEKOM : Pianogipfel 2021 im kostenlosen Livestream
PU
12.10.GLASFASERNETZ STEHT : Landkreis Bautzen jetzt in der Gigabit-Liga
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE TELEKOM AG
15.10.DEUTSCHE TELEKOM : 5G Network-Slicing
PU
15.10.Atos Joins Catena-X Alliance For Secured Data Exchange
MT
13.10.ORANGE S A : to Use Refurbished Network Equipment from Nokia to Achieve Net-Zero Objective
MT
13.10.Nokia To Supply Orange With More Refurbished Network Equipment
MT
13.10.DEUTSCHE TELEKOM : Piano Summit 2021
PU
12.10.Open Networking Foundation and Deutsche Telekom Announces the Launch of the SD-RAN Berl..
CI
12.10.DEUTSCHE TELEKOM : Youlearn day
PU
11.10.Deutsche Telekom AG english
DJ
11.10.DEUTSCHE TELEKOM : First Telekom Street Gig Klassik
PU
08.10.DEUTSCHE TELEKOM : Making the Green Deal the Real Deal
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DEUTSCHE TELEKOM AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 107 Mrd. 125 Mrd. 115 Mrd.
Nettoergebnis 2021 4 497 Mio 5 221 Mio 4 822 Mio
Nettoverschuldung 2021 128 Mrd. 149 Mrd. 137 Mrd.
KGV 2021 17,0x
Dividendenrendite 2021 3,69%
Marktkapitalisierung 78 201 Mio 90 741 Mio 83 855 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,92x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,87x
Mitarbeiterzahl 221 909
Streubesitz 81,3%
Chart DEUTSCHE TELEKOM AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Telekom AG : Chartanalyse Deutsche Telekom AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE TELEKOM AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 16,49 €
Mittleres Kursziel 22,59 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 37,0%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Timotheus Höttges Chairman-Management Board & CEO
Christian P. Illek Chief Financial Officer
Ulrich Lehner Chairman-Supervisory Board
Claudia Nemat Chief Technology & Innovation Officer
Lothar Schröder Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber