Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  London Stock Exchange  >  London Stock Exchange plc    LSE   GB00B0SWJX34

LONDON STOCK EXCHANGE PLC

(LSE)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert London Stock Exchange - 23.10. 17:35:20
8438 GBX   -0.92%
23.10.UBS belässt London Stock Exchange auf 'Neutral' - Ziel 9000 Pence
DP
19.10.Technik-Panne legt Handel an Mehrländerbörse Euronext lahm
RE
09.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 09.10.2020 - 15.15 Uhr
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Hongkonger Börse gibt klein bei - Übernahme der Börse London abgeblasen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
08.10.2019 | 12:42

HONGKONG/LONDON (awp international) - Aus der Mega-Fusion der grössten Börsenplätze Asiens und Europas wird nichts. Die Hongkonger Börse (HKEX) hat den Zusammenschluss mit der London Stock Exchange (LSE) auch wegen des Widerstands der Briten abgeblasen. Damit ist der Plan von einem weltweit führenden Finanzmarktkonzern geplatzt. Laut einer Mitteilung vom Dienstag sei es nicht gelungen, "mit dem Management der LSE zusammenzuarbeiten, um diese Vision zu verwirklichen". An den Kapitalmärkten wurde die Nachricht unterschiedlich aufgenommen. Während die Aktien der London Stock Exchange am Dienstag über 6 Prozent nachgaben, legten die Papiere der Hongkonger Börse am Nachmittag (Ortszeit) um mehr als 2 Prozent zu.

Die milliardenschwere Offerte hätte die London Stock Exchange mit 29,6 Milliarden britischen Pfund ohne Schulden (etwa 33 Milliarden Euro) bewertet. Völlig überraschend kommt die neueste Entwicklung allerdings nicht. Bereits kurz nach dem Übernahmeansinnen der Hongkonger im September hatte die LSE das Angebotzurückgewiesen. Dabei hatten die Londoner auf verschiedene Schwachstellen der Offerte hingewiesen, darunter strategische Aspekte und die Bewertung. LSE-Chef David Schwimmer hatte zudem erklärt, er bevorzuge direkten Zugang zum chinesischen Markt und brauche dafür die ehemalige britische Kronkolonie Hongkong nicht. Ausserdem hatte er auf die politischen Unruhen und mögliche regulatorische Probleme verwiesen.

Derzeit plant die LSE zudem die Übernahme des Datenanbieters Refinitiv mit einem Unternehmenswert von rund 27 Milliarden US-Dollar. Die HKEX hatte ihr Angebot für die LSE mit der Bedingung verknüpft, dass sie ihre Refinitiv-Übernahmepläne aufgebe. Dazu waren die Londoner nicht bereit. Die LSE bestätigte am Dienstag, dass sie auf dem Weg zur Übernahme gute Fortschritte mache. Die Transaktion solle in der zweiten Jahreshälfte 2020 abgeschlossen werden. Zum Rückzug der HKEX erklärte die Londoner Börse, sie nehme die Entscheidung zur Kenntnis.

Dazu kamen politische Bedenken. Die britische Regierung hatte betont, dass die Londoner Börse ein kritischer Teil des britischen Finanzsystems sei und ein solches Vorhaben daher genau untersucht werden müsse - vor allem im Hinblick auf mögliche sicherheitsrelevante Auswirkungen auf Grossbritannien. So ist Hongkong eine Sonderverwaltungszone Chinas. Eine Übernahme der LSE durch die HKEX hätte aus Sicht von Marktexperten auch als Übernahme durch China gesehen werden können.

Die war indes überzeugt, mit einer Kombination der beiden Konzerne einen Weltmarktführer zu schaffen. Der Zusammenschluss sollte die Geschäfte auf beiden Seiten stärken. Nun zeigte sich das Management enttäuscht, dass mit den Londonern kein Übereinkommen habe erzielt werden können. Der Chef der Hongkonger Börse Charles Li will nun die Rolle der HKEX in Hongkong, China und Asien weiter ausbauen.

Bereits im Jahr 2012 hatte die Hongkonger Börse die Londoner Metall Börse für 1,4 Milliarden Pfund übernommen. Für die Londoner Börse stand dagegen in der Vergangenheit eine Fusion mit der Deutschen Börse im Raum, die jedoch scheiterte./eas/nas/mis


Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) 0.02%0.9075 verzögerte Kurse.6.84%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.00%1.18489 verzögerte Kurse.5.37%
LONDON STOCK EXCHANGE PLC -0.92%8438 verzögerte Kurse.8.88%
NIO LIMITED -0.80%27.16 verzögerte Kurse.575.62%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf LONDON STOCK EXCHANGE PLC
23.10.UBS belässt London Stock Exchange auf 'Neutral' - Ziel 9000 Pence
DP
19.10.Technik-Panne legt Handel an Mehrländerbörse Euronext lahm
RE
09.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 09.10.2020 - 15.15 Uhr
DP
09.10.Euronext bekommt wie erwartet Zuschlag für italienische Börse
DP
09.10.Aktien Europa: Konjunkturhoffnungen treiben an - Klarer Wochengewinn winkt
DP
09.10.Aktien Europa: Konjunkturhoffnungen treiben an - Klarer Wochengewinn winkt
AW
09.10.LSE verkauft Mailänder Börse für 4,3 Milliarden Euro
RE
09.10.Euronext bekommt wie erwartet Zuschlag für italienische Börse
DP
08.10.Aktien Europa Schluss: Zuversicht steigt - Hoffnung auf Konjunkturhilfen
DP
08.10.Aktien Europa Schluss: Zuversicht steigt - Hoffnung auf Konjunkturhilfen
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu LONDON STOCK EXCHANGE PLC
23.10.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
23.10.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
23.10.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
23.10.LONDON STOCK EXCHANGE : UBS reiterates its Neutral rating
MD
23.10.LSE expects Refinitiv deal to close in first-quarter 2021
RE
23.10.LSE expects Refinitiv deal to close in first-quarter 2021
RE
23.10.LONDON STOCK EXCHANGE : 3Q Gross Profit Up 4%
DJ
22.10.After Sydney listing, Australia's Deterra eyes new mining royalty deals
RE
21.10.EURONEXT N : resolves mix up of buy and sell orders on trades struck on Tuesday
RE
21.10.EURONEXT N : resolves mix up of buy and sell orders on trades struck on Tuesday
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 2 419 Mio 3 156 Mio 2 854 Mio
Nettoergebnis 2020 524 Mio 684 Mio 619 Mio
Nettoverschuldung 2020 443 Mio 579 Mio 523 Mio
KGV 2020 57,5x
Dividendenrendite 2020 0,89%
Marktkapitalisierung 29 611 Mio 38 634 Mio 34 947 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 12,4x
Marktkap. / Umsatz 2021 11,6x
Mitarbeiterzahl 4 965
Streubesitz 97,9%
Chart LONDON STOCK EXCHANGE PLC
Dauer : Zeitraum :
London Stock Exchange plc : Chartanalyse London Stock Exchange plc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse LONDON STOCK EXCHANGE PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 16
Mittleres Kursziel 8 944,13 GBX
Letzter Schlusskurs 8 438,00 GBX
Abstand / Höchstes Kursziel 32,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 6,00%
Abstand / Niedrigstes Ziel -28,9%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
David Adam Schwimmer Group Chief Executive Officer & Executive Director
Donald Austin Robert Chairman
David Shalders Chief Operating & Integration Officer
David Porter Warren Group Chief Financial Officer & Executive Director
Anthony McCarthy Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
LONDON STOCK EXCHANGE PLC8.88%38 634
HONG KONG EXCHANGES AND CLEARING LIMITED45.45%60 047
INTERCONTINENTAL EXCHANGE, INC.6.92%55 536
DEUTSCHE BÖRSE AG-1.71%29 909
MARKETAXESS HOLDINGS INC.47.43%21 223
NASDAQ20.56%21 209