Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Volkswagen AG
  6. News
  7. Übersicht
    VOW3   DE0007664039   766403

VOLKSWAGEN AG

(VOW3)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

EuGH-Gutachten: Thermofenster bei VW-Autos womöglich rechtswidrig

23.09.2021 | 16:10

(neu: mehr Details)

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Volkswagen droht im Rechtsstreit um mutmaßlich vertragswidrige Abschalteinrichtungen eine Schlappe vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH). In einem am Donnerstag veröffentlichten Gutachten des obersten europäischen Gerichts vertritt Generalanwalt Athanasios Rantos die Ansicht, dass sogenannte Thermofenster eine rechts- und somit vertragswidrige Abschalteinrichtung darstellen können. Nach Angaben des EuGH ließ die Software höhere Stickoxid-Emissionen zu, wenn es kälter als 15 beziehungsweise wärmer als 33 Grad Celsius war oder das Auto in mehr als 1000 Höhenmetern gefahren wurde.

Hintergrund des Gutachtens sind drei Verfahren, die vor österreichischen Gerichten verhandelt wurden, in denen Autos mit einer Software ausgestattet waren, die bei bestimmten Außentemperaturen und einer bestimmten Höhe mehr Emissionen von Stickoxid (NOx) zulässt. Die Richter am EuGH sind nicht an die Gutachten gebunden, folgen ihnen aber häufig. Mit einem Urteil ist in den kommenden Monaten zu rechnen.

VW hatte argumentiert, dass die strittigen Thermofenster dem Schutz des Fahrzeugs dienen. Nach Ansicht der Wolfsburger können diese auch weiterhin gerechtfertigt sein, wenn sie etwa eine Fehlfunktion verhinderten, die sich abrupt auf den Betrieb des Motors selbst auswirke und die nicht durch regelmäßige Wartung verhindert werden könne.

Dieser Argumentation setzt das Gutachten nun enge Grenzen. Denn bei dem Streit geht es auch darum, ob die Argumentation greift, wenn nicht der Motor direkt, sondern das sogenannte AGR-Ventil durch das Thermofenster geschützt werden soll. Der Gutachter sagt, es müsse von nationalen Gerichten geklärt werden, ob das tatsächlich notwendig war. In einem der Fälle ist ein Gericht dieser Frage bereits nachgegangen und zu dem Schluss gekommen, dass sich nicht feststellen lasse, ob die Abschalteinrichtung erforderlich gewesen sei. In diesem Fall besagt das EuGH-Gutachten, dass "eng" ausgelegt werden solle, ob die Einrichtung notwendig sei.

Eindeutig ist das Gutachten in dem Punkt, dass das Thermofenster für die tatsächlichen Fahrbedingungen nicht repräsentativ sei, da es in Österreich und Deutschland sowie anderen EU-Ländern in den vergangenen Jahren im Schnitt deutlich unter 15 Grad Celsius warm gewesen sei und Autos vielfach in Höhen von mehr als 1000 Metern unterwegs seien.

"Folgt man dem Generalanwalt, dann fahren auf Europas Straßen weiterhin unzählige Dieselautos mit illegalen Abschalteinrichtungen", kommentierte der Abgeordnete und Sprecher der deutschen Grünen im Europaparlament, Sven Giegold. Sein Parteikollege und stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion, Oliver Krischer, betonte: "Das endgültige Urteil wird nicht nur VW betreffen." Alle Autobauer hätten bei Außentemperaturen unter 15 Grad die Abgasreinigung heruntergeregelt, was noch immer im großen Stil bei älteren Diesel-PKW mit der Abgasnorm Euro 5 passiere./mjm/DP/ngu


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu VOLKSWAGEN AG
13:33Jefferies belässt Volkswagen Vorzüge auf 'Buy' - Ziel 270 Euro
DP
13:26KREISE : Volkswagen will Investitionsrunde verschieben
DP
13:02Kepler Cheuvreux belässt Volkswagen auf 'Buy' - Ziel 285 Euro
DP
12:43MÄRKTE EUROPA/Abwartendes Geschäft vor EZB-Entscheidung
DJ
12:34Börse Stuttgart-News: Euwax Trends
DP
12:13Volkswagen ausgebremst - Vorsichtiger VW-Ausblick
DP
12:04VW-CHEF DIESS : Im Stammwerk Wolfsburg werden Stellen wegfallen
DP
12:02COMPANY TALK/VW : Kein neues Sparprogramm, aber Jobabbau in Wolfsburg
DJ
11:42KLIMASCHUTZ : VW lehnt Unterlassungserklärung von Greenpeace ab
DP
11:42RBC belässt Volkswagen auf 'Outperform' - Ziel 310 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
18:51European Bourses End Mixed As European Central Bank Keeps Policy Settings
MT
18:24GLOBAL MARKETS LIVE : Airbus, Hershey, Volkswagen, Facebook, Exxon Mobil....
16:53Despite the ongoing structural shortage of semiconductors throughout the industry, Volk..
PU
16:34MarketScreener's World Press Review - October 28, 2021
16:23Throughout the month of November, Automobili Lamborghini will officially join as a part..
PU
15:53Volkswagen Q3 earnings impacted by massive semiconductor shortage – nine-month pe..
PU
14:11Stocks dawdle ahead of U.S. growth data after ECB holds fire
RE
13:53The Swedish company Jula Logistics uses a 32 metres Scania truck as High Capacity Trans..
PU
13:43Volkswagen Group Presentation - Leading the Transformation - Q3 Analyst and Investor Ca..
PU
12:18EUROPEAN MIDDAY BRIEFING - Stocks Fall, ECB in -2-
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu VOLKSWAGEN AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 249 Mrd. 291 Mrd. 265 Mrd.
Nettoergebnis 2021 13 872 Mio 16 205 Mio 14 778 Mio
Nettoliquidität 2021 31 265 Mio 36 524 Mio 33 306 Mio
KGV 2021 7,32x
Dividendenrendite 2021 3,59%
Marktkapitalisierung 127 Mrd. 149 Mrd. 135 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 0,39x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,33x
Mitarbeiterzahl 632 825
Streubesitz 56,8%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 203,90 €
Mittleres Kursziel 267,99 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 31,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Herbert Diess Chairman-Management Board
Arno Antlitz Head-Finance & Information Technology
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Thomas Schmall-von Westerholt Head-Technology
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOLKSWAGEN AG33.78%147 351
TOYOTA MOTOR CORPORATION25.68%243 897
DAIMLER AG44.63%103 624
GENERAL MOTORS COMPANY30.31%78 771
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED28.38%78 329
BMW AG22.59%66 697