Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Bolsa de Madrid  >  Aena S.M.E., S.A.    AENA   ES0105046009

AENA S.M.E., S.A.

(AENA)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalysten Empfehlungen zu

Streikwelle rollt: Spanien-Touristen droht Flugchaos zu Ostern

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
15.04.2019 | 15:12

MADRID (dpa-AFX) - Reisenden in Spanien drohen kurz vor Ostern und an den Feiertagen Flugausfälle und Wartezeiten im gesamten Land. Nachdem das Sicherheitspersonal des Madrider Flughafens bereits am Freitag in einen unbefristeten Streik getreten war, legten am Montag auch die Piloten der Regionalfluggesellschaft Air Nostrum zunächst für drei Tage landesweit die Arbeit nieder.

Die größten Sorgen bereitete am Montag in Spanien aber der Aufruf der Gewerkschaften USO und UGT an die rund 60 000 Mitarbeiter des Bodenpersonals, die Arbeit am Ostersonntag (21. April) sowie am 24. April an allen Flughäfen des Landes niederzulegen. Damit würde nach Schätzungen bis zu fünf Millionen Urlaubern aus ganz Europa zu Ostern ein Flugchaos drohen.

Da an Ostern die Sommersaison beginnt und bei deutschen Reisenden vor allem die Sonnenziele rund um das Mittelmeer (darunter vor allem Mallorca) sowie Städtetrips etwa nach Madrid und Barcelona besonders beliebt sind, müssen wohl auch Zehntausende Deutsche in ihrem Oster-Urlaub mit zum Teil erheblichen Problemen rechnen.

Wegen des Piloten-Ausstandes musste Air Nostrum nach eigenen Angaben bis Mittwoch 148 von 627 Flügen streichen, darunter auch sechs Verbindungen zwischen Madrid und Frankfurt. Insgesamt seien 10 000 Passagiere betroffen, hieß es. Die Flüge nach Mallorca und auf die anderen Baleareninseln sowie auf die Kanarischen Inseln und nach Melilla sollen derweil im Rahmen der vom spanischen Gesetz vorgeschriebenen Mindestdienste stattfinden.

Zu dem Ausstand bei der Airline mit Sitz in Valencia, die im Auftrag von Iberia vor allem Strecken innerhalb Spaniens fliegt, hatte die Pilotengewerkschaft Sepla aufgerufen. Ein weiterer Ausstand ist zwischen dem 22. und 24. April geplant. Die Piloten protestieren unter anderem gegen Auslagerungsmaßnahmen. Die Verhandlungen werden ungeachtet des Streiks fortgesetzt.

Wegen des Streiks des Sicherheitspersonals in Madrid war es am Wochenende zu teils langen Wartezeiten an den Gepäckkontrollen gekommen. Am Montag war die Lage zunächst etwas ruhiger. Zuvor waren Verhandlungen mit dem Flughafenbetreiber Aena gescheitert. Das Personal will mit dem Ausstand unter anderem bessere Arbeits- und Vertragsbedingungen erreichen.

"Das ist eine Schande. Niemand gibt Auskunft", schimpfte ein Reisender namens Manuel am Sonntag im Gespräch mit einem Reporter der Zeitung "ABC". Patricia, die am Infostand des Terminals 4 in Madrid Barajas arbeitet, sagte dem Blatt: "Viele Passagiere haben aufgrund der Wartezeiten ihre Flüge verpasst." Ein Aena-Sprecher entgegnete derweil, die langen Schlangen seien nicht auf den Streik, sondern in erster Linie auf das erhöhte Passagieraufkommen zurückzuführen. In der Osterwoche sei das normal.

Die Gewerkschaften haben auch die Lokführer der Bahngesellschaft Renfe zu Ostern zu Streiks aufgerufen. Das befürchtete Oster-Chaos will Madrid aber noch abwenden. Verkehrsminister José Luis Ábalos sagte, man wolle in allen Arbeitskonflikten vermitteln./er/DP/jha


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AENA S.M.E., S.A.
25.09.BÖRSE ZÜRICH : Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
24.09.Dufry bekommt Konzessionsverlängerung vom spanischen Flughafenbetreiber Aena
AW
23.09.SPANIEN : Thomas-Cook-Pleite ist 'sehr harter Schlag'
DP
15.04.STREIKWELLE ROLLT : Spanien-Touristen droht Flugchaos zu Ostern
DP
15.04.Streiks im spanischen Luftverkehr - Air Nostrum streicht 148 Flüge
DP
11.04.Sicherheitspersonal am Flughafen Madrid streikt ab Freitag
DP
13.03.Credit Suisse senkt Aena auf 'Neutral' und Ziel auf 167 Euro
DP
2018Luftfahrt-Gipfel will mehr Zuverlässigkeit im Flugverkehr
DP
2018JPMorgan belässt Aena auf 'Neutral' - Ziel 171 Euro
DP
2018Kepler Cheuvreux hebt Aena auf 'Buy' - Ziel 175 Euro
DP
Mehr News
News auf Englisch zu AENA S.M.E., S.A.
25.09.Siemens to Modernize Spanish Airport Baggage Security Systems
DJ
23.09.THOMAS COOK : Countries' different reactions to Thomas Cook bankruptcy
RE
23.09.THOMAS COOK : Countries' different reactions to Thomas Cook bankruptcy
RE
23.09.AENA S M E S A : 46 flights operated by Thomas Cook in Spain cancelled - Airport..
RE
25.04.AENA : 25-04-19 Review of passenger traffic growth estimate for the year 2019 (p..
PU
15.04.AENA : 15-04-19 Conference call invitation on the presentation of results from t..
PU
09.04.AENA : 09-04-19 Composition of de Board of Directors and its Committees (pdf, 80..
PU
09.04.AENA : 09-04-19 Approval of Resolutions by the General Shareholders' Meeting 201..
PU
09.04.AENA : 09-04-19 Dividend distribution approval (pdf, 67.29 kB)
PU
15.03.AENA : 15-03-19 Acquisition by Aena Desarrollo Internacional SME, S.A. of the No..
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 4 486 Mio
EBIT 2019 1 941 Mio
Nettoergebnis 2019 1 378 Mio
Schulden 2019 6 368 Mio
Div. Rendite 2019 4,44%
KGV 2019 18,3x
KGV 2020 17,3x
Marktkap. / Umsatz2019 7,02x
Marktkap. / Umsatz2020 6,69x
Marktkap. 25 110 Mio
Chart AENA S.M.E., S.A.
Dauer : Zeitraum :
Aena S.M.E., S.A. : Chartanalyse Aena S.M.E., S.A. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AENA S.M.E., S.A.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 21
Mittleres Kursziel 167,94  €
Letzter Schlusskurs 167,40  €
Abstand / Höchstes Kursziel 31,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 0,32%
Abstand / Niedrigsten Ziel -16,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Maurici Lucena Betriu Chairman & Chief Executive Officer
José Leo Vizcaíno Chief Financial Officer
Juan Ignacio Acha-Orbea Echeverría Independent Director
Pilar Arranz Notario Director
Christopher Anthony Hohn Director
Branche und Wettbewerber