Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  Airbus SE    AIR   NL0000235190

AIRBUS SE

(AIR)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Airbus landet bei Auslieferungen hinter Erzrivale Boeing

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
08.01.2019 | 17:54
The Embraer logo is seen during the LABACE fair in Sao Paulo

Paris (Reuters) - Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat sein Produktionsziel im abgelaufenen Jahr wohl erreicht und muss sich trotzdem mit dem zweiten Platz hinter dem Konkurrenten Boeing zufriedengeben.

In einem fulminanten Endspurt lieferte Airbus nach internen Zahlen exakt die anvisierten 800 Flugzeuge aus, wie der französisch-deutsche Konzern am Dienstag in Toulouse bestätigte. Boeing meldete fast gleichzeitig 806 Auslieferungen, verfehlte damit aber die selbstgesteckte Zielmarke, 810 bis 815 Maschinen an Leasingfirmen und Fluggesellschaften zu übergeben. Beide hatten mit Problemen mit Zulieferern zu kämpfen, die Triebwerke und andere Teile zu spät bereitstellten. Der versöhnliche Abschluss des Jahres ließ die Aktien von Airbus um rund vier Prozent nach oben schnellen, Boeing legten um drei Prozent zu.

Analysten und andere Experten hatten zuletzt Zweifel daran geäußert, dass Airbus das prestigeträchtige Jahresziel schaffen würde. Der Flugzeugbauer lief seit Jahresanfang einem massiven Rückstand in der Produktion hinterher. Vor allem bei den neuen, spritsparenden Triebwerken der Hersteller Pratt & Whitney und CFR traten immer wieder Probleme auf, die die Auslieferungen der meistverkauften Modellreihe A320 verzögerten. Im Dezember habe Airbus aber so viele Flugzeuge wie nie an die Kunden übergeben, hieß es am Dienstag in Branchenkreisen.

In der Zahl von 800 sind auch die ersten 18 A220-Flugzeuge enthalten, die Airbus ausgeliefert hat. Der Konzern hatte die Mehrheit an der vorher als "C-Series" bekannten Baureihe Anfang Juli vom kanadischen Rivalen Bombardier übernommen. Die Zahlen müssen noch von unabhängiger Seite überprüft werden. Am Mittwochabend nach Börsenschluss will Airbus die beglaubigten Daten vorlegen. Dabei geht es dann auch um die Bestellungen, die im vergangenen Jahr hereingekommen sind. Sie dürften bei beiden führenden Flugzeugbauern zurückgegangen sein.

Boeing verbuchte nach eigenen Angaben unter dem Strich 893 Aufträge, stornierte Bestellungen sind dabei schon abgezogen. Airbus stand Ende November erst bei 380, hat aber im Dezember bereits 220 weitere Orders gemeldet. Rund 150 dürften kurz vor dem Jahreswechsel Branchenkreisen zufolge noch hinzugekommen sein, vor allem von asiatischen Flugzeug-Vermietern, die von Rabatten im "Schlussverkauf" zu profitieren hofften. In den Airbus-Bestellungen sind auch rund 120 A220-Maschinen enthalten. Seit der Übernahme der Baureihe von Bombardier haben die Kunden wieder Vertrauen gefasst, nachdem die Kanadier keine neuen Aufträge mehr hereinbekommen hatten.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIRBUS SE -0.20%122.42 Realtime Kurse.45.81%
BOEING COMPANY (THE) -0.49%347.16 verzögerte Kurse.8.17%
BOMBARDIER, INC. 0.00%2.18 verzögerte Kurse.7.39%
GENERAL ELECTRIC COMPANY -0.78%10.23 verzögerte Kurse.36.20%
SAFRAN -0.28%122.9 Realtime Kurse.16.60%
UNITED TECHNOLOGIES CORPORATION 0.39%125.3 verzögerte Kurse.17.21%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AIRBUS SE
14.06.AIRSHOW : Airbus gibt Hinweis auf neue Langstreckenversion der A321neo
DP
14.06.AIRSHOW : Airbus-Chef macht Hoffnung auf CO2-freies Fliegen
DP
14.06.KORREKTUR/AIRSHOW : Deutschland und Frankreich mit Verträgen für Luftkampfsystem
DP
13.06.STUDIE : Luftfahrtbranche steuert weltweit auf Turbulenzen zu
DP
12.06.Kramp-Karrenbauer bekennt sich zu Zwei-Prozent-Ziel der Nato
DP
11.06.Aachener Flug-Taxi soll 2024 starten
DP
10.06.United Technologies will Raytheon kaufen
DP
07.06.Für laute Flugzeuge wird Starten und Landen in Zürich teurer
DP
07.06.Morgan Stanley belässt Airbus auf 'Overweight' - Ziel 150 Euro
DP
07.06.AKTIE IM FOKUS : Airbus profitieren von Auslieferungszahlen
DP
Mehr News
News auf Englisch zu AIRBUS SE
15.06.CFM erases jet engine output delay, cautious on rate increases
RE
15.06.AIRBUS : to hold media briefing ahead of Paris Air Show
PU
14.06.AIRBUS : readies A321XLR jetliner launch, sees A330neo sales
RE
14.06.CK HUTCHISON : Lessor Accipiter may buy Airbus jets in first order - sources
RE
14.06.Budget Airlines Ryanair and Wizz Air Race to Lower CO2 Emissions
DJ
14.06.Norwegian Air expects Boeing 737 MAX fleet to remain grounded until end of Au..
RE
14.06.JetBlue CEO Urges Boeing to Proceed With New Midsize Plane
DJ
14.06.AIRBUS : Oman Air plans Airbus talks unless Boeing provides 737 Max support plan
RE
14.06.AIRBUS : and OCCAR sign A400M Contract Amendment
PU
14.06.AIRBUS : agrees new contract for delayed A400M military transporter
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2019 70 096 Mio
EBIT 2019 6 686 Mio
Nettoergebnis 2019 4 245 Mio
Liquide Mittel 2019 12 199 Mio
Div. Rendite 2019 1,71%
KGV 2019 21,64
KGV 2020 16,63
Marktkap. / Umsatz 2019 1,17x
Marktkap. / Umsatz 2020 1,06x
Marktkap. 94 087 Mio
Chart AIRBUS SE
Laufzeit : Zeitraum :
Airbus SE : Chartanalyse Airbus SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AIRBUS SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 135 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Thomas Enders Chief Executive Officer & Executive Director
Denis Ranque Non-Executive Chairman
Harald Wilhelm Chief Financial Officer
Luc Hennekens Chief Information Officer
Grazia Vittadini Chief Technology Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AIRBUS SE45.81%102 580
BOEING COMPANY (THE)8.17%190 670
TEXTRON8.13%10 779
DASSAULT AVIATION-0.83%10 485
AVICHINA INDUSTRY & TECHNOLOGY CO LTD-9.69%3 607
AVIC ELECTROMECHANICAL SYSTEMS CO LTD--.--%3 574