Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  BMW AG    BMW   DE0005190003

BMW AG

(BMW)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

AKTIE IM FOKUS 2: Missmut nach vorsichtigeren VW-Zielen im ganzen Autosektor

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
18.11.2019 | 18:26

(neu: Schlusskurse, Dämpfer für Zollstreit-Hoffnung)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein vorsichtigerer Blick von Volkswagen (VW) auf die Geschäfte im kommenden Jahr hat am Montag die Anleger im Autosektor verstimmt. Am Morgen noch wenig verändert in den Handel gestartet, kamen die Vorzugsaktien des Wolfsburger Autobauers am Dax-Ende unter Druck. Der Grund: Wegen der schwachen Branchenlage hatte sich VW zögerlicher zu den 2017 gesteckten Mittelfristzielen geäußert. Am Ende betrug das Minus 4,1 Prozent auf 175,94 Euro, was den tiefsten Stand seit zwei Wochen bedeutete.

Statt um bislang 25 Prozent soll der Umsatz 2020 laut Finanzchef Frank Witter nun nur noch um mindestens 20 Prozent über dem Wert aus dem Jahr 2016 liegen, das die Wolfsburger 2017 als Basisjahr für ihre mittelfristige Planung genommen hatten. Ausgehend vom geringeren Umsatzwachstum zeichnet sich in den neuesten Planungen ab, dass im kommenden Jahr auch weniger Gewinn übrigbleiben wird als zuvor gedacht.

Erste Analysten sahen darin am Montag jedoch keine alarmierende Nachricht. UBS-Experte Patrick Hummel stellte der schwächeren Umsatzprognose die zugleich beibehaltenen Margen- und Barmittelziele gegenüber. Gerade der Barmittelfluss - ein Hauptgrund für seine Definition von VW als "Top Pick" in der Branche - werde am Markt nicht ausreichend wertgeschätzt, betonte er und hielt seine Kaufempfehlung aufrecht.

Die VW-Aktien gaben mit ihrem Kursrutsch am Montag auch die Richtung im ganzen Autosektor vor, der als Schlusslicht in der europäischen Sektorwertung um mehr als zwei Prozent absackte. Die Verluste kommen nach jüngster Stärke: sowohl die Papiere der Wolfsburger als auch der ganze Sektor waren seit Anfang Oktober dank der Hoffnung auf eine Einigung im US-chinesischen Zollstreit stark gestiegen.

Konkretes sucht man in dieser Hinsicht aber weiter vergebens. Eher noch kamen am Montag die Sorge auf, dass China für eine Entscheidung womöglich doch noch die US-Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr oder Klarheit über ein drohendes Amtsenthebungsverfahren für den US-Präsidenten Donald Trump abwarten könnte.

Die gekappten VW-Ziele trugen laut Marktbeobachter Andreas Lipkow von der Comdirect Bank zu Umschichtungen der Anleger von zyklischen und defensive Branchen bei. Darunter litten im Dax auch BMW und Daimler mit Abgaben von 0,9 respektive 1,8 Prozent.

Stärkere Kursverluste gab es an der Börse auch bei Autozulieferwerten - zum Beispiel bei Continental oder Schaeffler mit Abgaben von bis zu 4 Prozent. Leoni waren hier mit einer Erholung um 3,4 Prozent eine positive Sektor-Ausnahme. Sie waren der Sektorrally seit Oktober aber auch nicht gefolgt./tih/ck/he

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG 1.42%75.87 verzögerte Kurse.7.31%
COMDIRECT BANK AG 0.64%12.5 verzögerte Kurse.22.07%
DAIMLER AG 1.42%50.63 verzögerte Kurse.10.28%
DAX 0.46%13282.72 verzögerte Kurse.25.80%
SCHAEFFLER 3.21%10.265 verzögerte Kurse.37.64%
UBS GROUP 0.67%12.07 verzögerte Kurse.-2.00%
VOLKSWAGEN AG 2.07%183.3 verzögerte Kurse.31.95%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BMW AG
13.12.LADENETZ FÜR E-AUTOS : Politik sucht Schulterschluss mit Wirtschaft
DP
13.12.Ladenetz für E-Autos - Scheuer will Ausbau beschleunigen
DP
13.12.WOIDKE : Sind mit Tesla in intensiven Verhandlungen
DP
13.12.AUSBLICK 2020/DER GROßE (UM-)BRUCH : Autoindustrie hadert mit dem Wandel
DP
13.12.Volkswagen koppelt Managerboni an den Unternehmenserfolg
RE
13.12.VW ändert Boni auch für mittleres Management - Garantie bis 2022
DP
13.12.GERICHT :  Fahrverbote müssen in Ludwigsburger Luftreinhalteplan
DP
13.12.AKTIEN IM FOKUS : Autowerte auf Vormarsch - Zollstreit-Durchbruch bahnt sich an
DP
13.12.Aktien Frankfurt Eröffnung: Zollstreit- und Brexit-Aussichten treiben an
AW
13.12.SPITZENTREFFEN ZU LADENETZ FÜR E-AUT : Verbände fordern mehr Tempo
DP
Mehr News
News auf Englisch zu BMW AG
12.12.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Collaboration between BMW Motorrad and mobility provi..
AQ
12.12.E.ON to Build Large Charging Network for BMW in Germany
DJ
12.12.Self-driving partnerships proliferate
RE
11.12.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Android Auto comes to BMW. BMW to offer wireless inte..
AQ
11.12.SECURING RAW MATERIAL SUPPLIES FOR B : BMW Group signs supply contract with Ganf..
PU
11.12.BMW : United Nations Alliance of Civilizations and BMW Group announce the 10 fin..
PU
11.12.BMW : Signs Supply Contract With Ganfeng for Sustainable Lithium
DJ
11.12.POWERCELL SWEDEN PUBL : gets approval for phase 2 of the German industrial proje..
AQ
10.12.Honda, BMW, others affected by Takata 1.4m Airbag recall
AQ
10.12.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Street Art Cruising in Miami with the BMW M850i xDriv..
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 101 Mrd.
EBIT 2019 7 433 Mio
Nettoergebnis 2019 5 337 Mio
Liquide Mittel 2019 16 129 Mio
Div. Rendite 2019 3,83%
KGV 2019 9,39x
KGV 2020 7,99x
Marktkap. / Umsatz2019 0,32x
Marktkap. / Umsatz2020 0,32x
Marktkap. 48 881 Mio
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 29
Mittleres Kursziel 76,52  €
Letzter Schlusskurs 75,87  €
Abstand / Höchstes Kursziel 55,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 0,86%
Abstand / Niedrigsten Ziel -20,9%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BMW AG7.31%54 373
TOYOTA MOTOR CORPORATION26.39%199 250
VOLKSWAGEN AG31.95%101 357
DAIMLER AG10.28%60 251
HONDA MOTOR CO., LTD.15.04%51 638
GENERAL MOTORS COMPANY6.58%50 936