Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  London Stock Exchange  >  BP plc    BP.   GB0007980591

BP PLC

(BP.)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert London Stock Exchange - 02.04. 17:36:44
353.55 GBp   +6.89%
02.04.UBS belässt BP auf 'Buy' - Ziel 445 Pence
DP
02.04.Credit Suisse senkt Ziel für BP auf 375 Pence - 'Neutral'
DP
01.04.WEGEN PREISVERFALL : Ölkonzern BP kürzt Investitionen
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Saudi-russischer Preiskrieg führt zu Crash am Ölmarkt

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
09.03.2020 | 14:05
FILE PHOTO: Pump jacks operate at sunset in Midland

Das Aus der Gespräche zwischen den Opec-Ländern und Russland über eine Drosselung der Ölförderung hat einen Crash am Ölmarkt ausgelöst.

Zum Wochenanfang stürzten die Ölpreise um ein Drittel ab. Das war der größte Einbruch seit Januar 1991 zu Beginn des ersten Golfkrieges. Die Internationale Energieagentur warnte die Ölförderländer am Montag davor, "russisches Roulette" zu spielen. Angesichts der Nachfrageschwäche wegen des Coronavirus könnte dies schwerwiegende Folgen haben. Saudi-Arabien hat angekündigt, den Ölhahn wieder aufzudrehen. Das Königreich will damit Russland zum Einlenken bewegen, das bei einem Treffen mit der Opec am Freitag in Wien eine zusätzliche Produktionsdrosselung abgelehnt hatte.

Um die Nachfrageschwäche wegen des Coronavirus abzufedern, wollte die Opec die mit anderen Ölstaaten vereinbarte Förderbremse verstärken. Russland blockierte aber die Pläne und gab an, mit dem derzeitigen Preisniveau leben zu können. Saudi-Arabien will nun ab April den Ausstoß auf zehn Millionen Fass pro Tag (bpd) hochschrauben und sich damit einen größeren Anteil am Ölmarkt sichern, wie die Nachrichtenagentur Reuters am Wochenende von zwei Insidern erfuhr. Zugleich stutzte der weltgrößte Öl-Exporteur die offiziellen Verkaufspreise für alle Rohölsorten ab dem kommenden Monat um sechs bis acht Dollar pro Barrel.

Rohöl der Nordsee-Sorte Brent stürzte in der Nacht zu Montag um 31,5 Prozent auf 31,02 Dollar je Barrel ab. Das war der größte Rückgang seit Januar 1991 zu Beginn des ersten Golfkrieges. US-Leichtöl verbilligte sich ebenfalls um bis zu ein Drittel auf 27,34 Dollar je Fass und war im Handelsverlauf dann noch ein Viertel billiger für 33,20 Dollar pro Fass zu haben. "Saudi-Arabien und Russland sind in einen Öl-Preiskrieg eingetreten, der begrenzt und taktisch sein dürfte", schrieb die Eurasia Group in einer Analyse.

ÖL UND CORONA SORGEN FÜR SCHOCK

Der Preiskampf und das Fluten der Ölmärkte treffen auf eine schwächelnde Nachfrage. Erstmals seit mehr als einem Jahrzehnt werde die weltweite Ölnachfrage in diesem Jahr wegen der wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Epidemie schrumpfen, sagte die Internationale Energieagentur IEA am Montag voraus. Die Aufsichtsbehörde schraubte ihre Jahresprognose um fast eine Million Barrel pro Tag hinunter und rechnet für 2020 mit einem Ölbedarf von täglich 99,9 Millionen Fass. Dies entspricht einem Rückgang der Nachfrage um 90.000 Fass. Mittelfristig könnte der Verbrauch in einem Extremszenario sogar um bis zu 730.000 Barrel pro Tag sinken, falls die Länder die Ausbreitung des Coronavirus nicht eindämmen könnten.

Der Ölpreiskrieg und die Coronavirus-Krise versetzten die Anleger weltweit in Panik.[nL8N2B22TJ] "Dieses niedrige Preisumfeld sollte auf einige wenige Monate begrenzt sein, es sei denn, diese ganzen Virusauswirkungen auf den Weltmarkt und das Verbrauchervertrauen löst die nächste Rezession aus", sagte Experte Keith Barnett von ARM Energy in Houston. "Das Coronavirus ist plötzlich zum kleineren Problem für die Finanzmärkte geworden", betonte Marktanalyst Jochen Stanzl von CMC Markets.

Der Preis für Erdöl steht wegen der Coronavirus-Epidemie bereits seit Jahresanfang unter Druck. Weil Fabriken stillstehen, Flüge gestrichen und Reisen abgesagt werden, um eine weitere Ausbreitung des Erregers zu verhindern, wird weniger Öl nachgefragt und ein Abschwung der Weltwirtschaft befürchtet.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BP PLC 6.89%353.55 verzögerte Kurse.-25.07%
CMC MARKETS PLC -2.81%193.6 verzögerte Kurse.32.06%
LONDON BRENT OIL -2.66%28.88 verzögerte Kurse.-65.55%
OMV AKTIENGESELLSCHAFT 0.12%25.16 Schlusskurs.-2.10%
TOTAL 3.07%36.28 Realtime Kurse.-26.26%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 0.37%77.24 verzögerte Kurse.26.97%
WTI -2.07%24.16 verzögerte Kurse.-66.58%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu BP PLC
02.04.UBS belässt BP auf 'Buy' - Ziel 445 Pence
DP
02.04.Credit Suisse senkt Ziel für BP auf 375 Pence - 'Neutral'
DP
01.04.WEGEN PREISVERFALL : Ölkonzern BP kürzt Investitionen
DP
01.04.WEGEN PREISVERFALL : Ölkonzern BP kürzt Investitionen
AW
01.04.RBC belässt BP auf 'Underperform' - Ziel 275 Pence
DP
31.03.Verband warnt vor Tankstellensterben in den nächsten Monaten
DP
24.03.Berenberg senkt Ziel für BP auf 300 Pence - 'Hold'
DP
24.03.Berenberg senkt Ziel für BP auf 300 Pence - 'Hold'
DP
23.03.Bernstein belässt BP auf 'Outperform' - Ziel 470 Pence
DP
23.03.Bernstein belässt BP auf 'Outperform' - Ziel 470 Pence
DP
Mehr News
News auf Englisch zu BP PLC
02:52Trump touts 'great' Saudi-Russia oil deal to halt price rout, but details unc..
RE
02:19Trump touts 'great' Saudi-Russia oil deal to halt price rout, but details unc..
RE
02.04.Oil majors ditch third party crude trading, focus on own volumes in flooded m..
RE
02.04.BÖRSE LONDON : Oil surge drags FTSE 100 out of losses amid virus worries
RE
02.04.EUROPA : European stocks scrape out gains as surging oil prices offset virus woe..
RE
02.04.Oil majors rush to raise billions in debt as crude prices sink
RE
02.04.SERINUS ENERGY PLC : - Appointment of Chief Operating Officer
AQ
01.04.BÖRSE LONDON : FTSE 100 slides on weak factory data, bank dividend halt
RE
01.04.Meal delivery firms branch out into groceries during crisis
RE
01.04.Meal delivery firms branch out into groceries during crisis
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2020 210 Mrd.
EBIT 2020 8 432 Mio
Nettoergebnis 2020 3 857 Mio
Schulden 2020 47 259 Mio
Div. Rendite 2020 8,78%
KGV 2020 24,3x
KGV 2021 13,9x
Marktkap. / Umsatz2020 0,65x
Marktkap. / Umsatz2021 0,58x
Marktkap. 87 999 Mio
Chart BP PLC
Dauer : Zeitraum :
BP plc : Chartanalyse BP plc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BP PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 4,88  $
Letzter Schlusskurs 4,38  $
Abstand / Höchstes Kursziel 62,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,4%
Abstand / Niedrigsten Ziel -48,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Bernard Looney Chief Executive Officer & Director
Helge Lund Chairman
Andy Hopwood COO & Executive VP-Upstream Strategy
Brian Gilvary Chief Financial Officer & Executive Director
Angela Rosemary Emily Strank Chief Scientist & Head-Downstream Technology
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BP PLC-25.07%86 123
EXXON MOBIL CORPORATION-46.22%160 696
RELIANCE INDUSTRIES LIMITED3.71%87 657
CHINA PETROLEUM & CHEMICAL CORPORATION2.14%72 348
PTT2.50%26 847
NESTE OYJ-0.55%26 031