Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  L'Oréal    OR   FR0000120321

L'ORÉAL

(OR)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Euronext Paris - 10.07. 17:35:30
288.6 EUR   +0.66%
10.07.Berenberg senkt L'Oreal auf 'Sell' - Ziel 241 Euro
DP
06.07.Barclays hebt Ziel für L'Oreal auf 236 Euro - 'Underweight'
DP
05.07.L'OREAL-CHEF : Schnelle Belebung bei Kosmetik
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Corona lässt Vorstandsgehälter einbrechen - Linde-Chef 2019 Top-Verdiener

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
04.06.2020 | 11:27
An Austrian central bank official displays new 100 euro banknotes in Vienna

- von Alexander Hübner

Europas Top-Manager müssen infolge der Corona-Krise mit herben Gehalts-Einbußen rechnen.

"Insgesamt rechne ich in diesem Jahr mit einem Rückgang der Managergehälter - inklusive der Altersvorsorge - um rund 20 Prozent", sagte Vergütungsexperte Michael Kramarsch der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag. "Die wenigen Krisengewinner können die Einschläge bei den Verlierern nicht ansatzweise ausgleichen."

Im vergangenen Jahr hatten die Vorstandschefs der Unternehmen in den führenden europäischen Börsenindizes Stoxx Europe 50 und Euro Stoxx 50 die bröckelnden Gewinne noch nicht auf dem Gehaltszettel zu spüren bekommen: Während die Nettogewinne um 16 Prozent nachgaben, stiegen die Direktvergütungen der Top-Manager nach Daten der Frankfurter Vergütungsberatung hkp im Schnitt um 0,5 Prozent auf 6,02 Millionen Euro.

Gehalts-Krösus unter den 61 erfassten Vorstandschefs war Linde-Chef Steve Angel, dessen Grundgehalt, die Erfolgsprämie für 2019 und die für das Jahr gewährten Langfrist-Boni (Direktvergütung) sich laut hkp auf 16,5 Millionen Euro summierten. Auf dem Konto des Amerikaners landeten - inklusive ausgezahlter Boni für die Vorjahre - sogar 40,3 Millionen Euro. Auch er rechnet 2020 mit Einbußen, weil 90 Prozent seines Gehalts erfolgsabhängig seien. "Für dieses Jahr hatten wir uns sehr ehrgeizige Ziele gesetzt", sagte Angel im "Handelsblatt". "Wegen Corona werden wir diese so kaum erreichen können - und als Folge werde ich weniger verdienen, so einfach ist das."

Auf Platz zwei der Europa-Rangliste liegt Roche-Chef Severin Schwan mit 13 Millionen Euro, dem der Pharmakonzern die höchste Festvergütung aller STOXX-Manager zugebilligt hat. Auf ein zweistelliges Millionengehalt kam sonst nur UBS-Chef Sergio Ermotti (11 Millionen). Volkswagen-Steuermann Herbert Diess rangiert mit fast 9,8 Millionen Euro hinter seinem L'Oreal-Kollegen Jean-Paul Agon, ist damit aber Europas Spitzenreiter, wenn man die Barvergütung - also Grundgehalt plus Jahres-Bonus - als Maßstab nimmt.

In diesem Jahr könnte die Rangliste nicht nur an der Spitze durcheinandergewirbelt werden. "Die Vergütungen in der Technologie- und Telekom-Branche waren immer relativ niedrig", sagte Kramarschs hkp-Kollegin Verena Vandervelt. "Das kann sich nun in der Krise komplett drehen, weil sie vom Abschwung viel weniger betroffen sein dürften als andere Branchen."

FAST EIN DRITTEL VERZICHTET IN DER KRISE AUF GEHALT

Vor allem die kurzfristigen variablen Vergütungen sind in Gefahr. Sie machten im vergangenen Jahr im Schnitt knapp ein Viertel der Chef-Gehälter aus, knapp die Hälfte entfällt auf Langfrist-Boni. "Die kurzfristigen Bonuszahlungen können auf Null sinken, die langfristigen dürften sich zumindest deutlich reduzieren", erwartet Kramarsch. Zudem haben viele Unternehmen die Vorstandsgehälter unter dem Eindruck der Krise gekürzt: 31 Prozent der 71 Konzernchefs in den Stoxx-Indizes haben bis Ende Mai auf einen Teil des Fixgehalts oder auf Boni verzichtet oder ihr Gehalt gespendet, die meisten in Frankreich und Deutschland. Teilweise ist der Bonus-Verzicht auch Auflage für Staatshilfen, wie sie etwa der Sportartikelhersteller Adidas genutzt hat.

"Kein Unternehmen wird daran genesen, dass der Vorstand auf Gehalt verzichtet", sagte Vergütungsberater Kramarsch. "Aber das zeigt Glaubwürdigkeit und wahrgenommene Verantwortung", gerade weil sich die Manager anders als in der Finanzkrise nicht schuld an der Misere fühlten.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG -0.04%235.6 verzögerte Kurse.-18.70%
AUDI AG 0.00%1570 verzögerte Kurse.96.25%
CREDIT SUISSE GROUP AG 2.09%9.86 verzögerte Kurse.-24.76%
EURO STOXX 50 1.07%3296.22 verzögerte Kurse.-11.99%
L'ORÉAL 0.66%288.6 Realtime Kurse.9.32%
LINDE PLC 1.80%225.95 verzögerte Kurse.6.13%
ROCHE HOLDING AG -0.27%332.05 verzögerte Kurse.5.75%
SAP SE 0.27%135.04 verzögerte Kurse.12.23%
TEAMVIEWER AG -4.55%51.18 verzögerte Kurse.60.54%
UBS GROUP AG 1.23%11.135 verzögerte Kurse.-8.92%
VOLKSWAGEN AG 3.23%139.98 verzögerte Kurse.-20.57%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle News zu L'ORÉAL
10.07.Berenberg senkt L'Oreal auf 'Sell' - Ziel 241 Euro
DP
06.07.Barclays hebt Ziel für L'Oreal auf 236 Euro - 'Underweight'
DP
05.07.L'OREAL-CHEF : Schnelle Belebung bei Kosmetik
DP
03.07.L'ORÉAL : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
28.06.Kosmetikhersteller L'Oréal verzichtet auf Bezeichnung 'Aufheller'
DP
24.06.JPMorgan hebt L'Oreal auf 'Overweight' - Ziel hoch auf 310 Euro
DP
04.06.Corona lässt Vorstandsgehälter einbrechen - Linde-Chef 2019 Top-Verdiener
RE
04.06.Credit Suisse senkt L'Oreal auf 'Underperform'- Ziel 225 Euro
DP
12.05.L'Oreal will auf geplante Dividendenerhöhung verzichten
DP
12.05.HSBC hebt Ziel für L'Oreal auf 252 Euro - 'Hold'
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu L'ORÉAL
10.07.LOREAL : Berenberg sets new Sell rating
MD
09.07.LOREAL : Receives a Buy rating from UBS
MD
08.07.LOREAL : Morgan Stanley keeps a Sell rating
MD
06.07.LOREAL : Barclays reiterates its Sell rating
MD
03.07.L'ORÉAL : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
02.07.Coty changes CEO again, hires former L'Oreal executive to revive sales
RE
02.07.Unilever's India unit to rebrand 'Fair & Lovely' cream to 'Glow & Lovely'
RE
02.07.LOREAL : JP Morgan reiterates its Buy rating
MD
01.07.1 JULY 2020 : Quorum breakdown (in French) (PDF 410.95 KB)
PU
30.06.L'OREAL : commits to green beauty
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 28 817 Mio 32 551 Mio 30 637 Mio
Nettoergebnis 2020 3 807 Mio 4 301 Mio 4 048 Mio
Nettoliquidität 2020 3 767 Mio 4 255 Mio 4 005 Mio
KGV 2020 40,9x
Dividendenrendite 2020 1,46%
Marktkapitalisierung 161 Mrd. 183 Mrd. 172 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2019
Marktkap. / Umsatz 2020 5,47x
Mitarbeiterzahl 87 974
Streubesitz 42,2%
Chart L'ORÉAL
Dauer : Zeitraum :
L'Oréal : Chartanalyse L'Oréal | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse L'ORÉAL
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 254,84 €
Letzter Schlusskurs 288,60 €
Abstand / Höchstes Kursziel 9,84%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -11,7%
Abstand / Niedrigstes Ziel -39,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Jean-Paul Agon Chairman & Chief Executive Officer
Alexis Perakis-Valat President-Consumer Products Division
Barbara Lavernos Chief Operating & Technology Officer & EVP
Christophe Babule Chief Financial Officer & Executive Vice President
Laurent Attal Vice President & GM-Research & Innovation
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
L'ORÉAL9.32%182 615
KAO CORPORATION-6.83%37 874
SHISEIDO COMPANY, LIMITED-13.75%25 111
NATURA &CO HOLDING S.A.8.69%9 817
AMOREPACIFIC CORPORATION-21.50%8 113
KOSÉ CORPORATION-24.88%6 422