Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  TAG Immobilien    TEG   DE0008303504

TAG IMMOBILIEN

(TEG)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Freiwilliger Mietendeckel von Deutscher Wohnen macht keine Schule

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
25.06.2019 | 15:44

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der vom Immobilienkonzern Deutsche Wohnen angekündigte freiwillige Mieterhöhungs-Stopp findet keine Nachahmer. Die ebenfalls börsennotierten Konzerne LEG und TAG sehen wegen einer anderen Struktur ihres Wohnungsbestands keine Notwendigkeit für einen solchen Mietendeckel. "Die Situation in Nordrhein-Westfalen ist mit Berlin nicht vergleichbar", sagte eine LEG-Sprecherin am Dienstag.

LEG Immobilien habe einen regionalen Fokus auf Nordrhein-Westfalen und biete Wohnraum zu Mietpreisen unter dem Landesschnitt an, sagte die Sprecherin weiter. Etwa ein Viertel der rund 134 000 Wohnungen sei mietpreisgebunden. Zudem gebe es auch Standorte wie etwa Gelsenkirchen mit Leerständen. Deshalb mache ein Mietendeckel keinen Sinn. Auch der Wohnungskonzern TAG will mit Blick auf seinen Wohnungsbestand in Ostdeutschland keinen Mietendeckel einführen. Zuvor hatte das "Handelsblatt" darüber berichtet.

Der im MDax notierte Konzern TAG sieht in den Regionen, in denen er Wohnungen besitzt, die Diskussion um einen Mietendeckel "nicht wirklich vorhanden". Fast 70 Prozent der rund 82 000 TAG-Wohnungen befänden sich in Ostdeutschland, wo es noch genügend Leerstand gebe und die Mieten in Relation zum Haushaltseinkommen tatsächlich leistbar seien, sagte eine Sprecherin. In den Metropolen besitze TAG hingegen nur wenige Wohnungen, in Berlin nur 300.

Die Deutsche Wohnen hatte am Wochenende eine eigene Mieten-Obergrenze angekündigt. Es soll keine Mieterhöhung geben, wenn ein Haushalt mehr als 30 Prozent seines Nettoeinkommens für die Nettokaltmiete einer angemessenen Wohnfläche aufwenden müsste. Die Deutsche Wohnen hat ihr Versprechen auf fünf Jahre ausgelegt - und zwar für Wohnungsstandorte deutschlandweit ab dem 1. Juli. Deutsche Wohnen besitzt rund 167 000 Wohnungen, 70 Prozent davon in Berlin. Der Vorstoß kam wenige Tage, nachdem in Berlin der rot-rot-grüne Senat Eckpunkte für einen fünfjährigen Mieterhöhungsstopp beschlossen hatte.

Deutschlands größter Wohnimmobilienkonzern Vonovia hatte jüngst auf die wachsende Kritik an der Branche wegen steigender Mieten mit einer Wohngarantie für Mieter ab 70 reagiert. Man werde dafür sorgen, dass deren Mieten nicht schneller steigen als das zur Verfügung stehende Haushaltseinkommen.

Vonovia-Chef Rolf Buch sagte am Montagabend in München, von einem Mietstopp in Berlin wäre sein Unternehmen nur bedingt betroffen, da sich nur 10 Prozent der rund 357 000 Vonovia-Wohnungen hierzulande in der Hauptstadt befänden. Zuvor hatte der Konzern betont, durch eine weitere Regulierung wie den Berliner Mietendeckel entstehe nicht eine einzige neue Wohnung. Vielmehr würden Investitionen in einen modernen, flexiblen Wohnungsbestand verhindert. Das Gleiche gelte auch für die Debatte um Enteignung von Immobilienkonzernen in Berlin./mne/hff/DP/stw

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE WOHNEN SE -0.58%30.77 verzögerte Kurse.-22.63%
LEG IMMOBILIEN 0.80%106.85 verzögerte Kurse.16.33%
MDAX 1.03%25068.4 verzögerte Kurse.14.96%
TAG IMMOBILIEN 0.29%21.08 verzögerte Kurse.5.58%
VONOVIA SE -0.02%44.8 verzögerte Kurse.13.16%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu TAG IMMOBILIEN
15.08.Wohnungsbau hinkt Nachfrage hinterher - weniger Genehmigungen
DP
15.08.Weniger Baugenehmigungen für Wohnungen im ersten Halbjahr
DP
13.08.AKTIEN IM FOKUS : Rezessionsangst - Defensive Immo-Werte gesucht, Banken im Minu..
DP
08.08.TAG IMMOBILIEN : Kaum von möglicher Mietpreis-Regulierung betroffen
DP
08.08.TAG Immobilien verdient dank anziehender Mieten mehr
DP
08.08.TAG IMMOBILIEN : verzeichnet zum 30. Juni 2019 deutlichen FFO-und NAV-Anstieg
EQ
08.08.TAG Immobilien AG verzeichnet zum 30. Juni 2019 deutlichen FFO-und NAV-Anstie..
DP
01.08.TAG IMMOBILIEN AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der eur..
EQ
30.07.TAG IMMOBILIEN AG : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der eur..
EQ
25.07.TAG IMMOBILIEN AG : Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Finanzberi..
EQ
Mehr News
News auf Englisch zu TAG IMMOBILIEN
08.08.TAG IMMOBILIEN : records significant increase in FFO and NAV at 30 June 2019
PU
08.08.TAG IMMOBILIEN : records significant increase in FFO and NAV at 30 June 2019
EQ
06.08.TAG IMMOBILIEN AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
EQ
25.07.TAG IMMOBILIEN AG : Preliminary announcement of the publication of financial rep..
EQ
11.07.TAG IMMOBILIEN AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
EQ
09.07.TAG IMMOBILIEN AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
EQ
05.07.TAG IMMOBILIEN AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
EQ
02.07.TAG IMMOBILIEN AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
EQ
24.06.TAG IMMOBILIEN AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
EQ
20.06.TAG IMMOBILIEN AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the ..
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 312 Mio
EBIT 2019 598 Mio
Nettoergebnis 2019 453 Mio
Schulden 2019 2 281 Mio
Div. Rendite 2019 3,83%
KGV 2019 6,82x
KGV 2020 9,20x
Marktkap. / Umsatz2019 17,2x
Marktkap. / Umsatz2020 16,7x
Marktkap. 3 088 Mio
Chart TAG IMMOBILIEN
Dauer : Zeitraum :
TAG Immobilien : Chartanalyse TAG Immobilien | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse TAG IMMOBILIEN
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 13
Mittleres Kursziel 22,23  €
Letzter Schlusskurs 21,10  €
Abstand / Höchstes Kursziel 27,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,37%
Abstand / Niedrigsten Ziel -9,95%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Rolf Elgeti Chairman-Supervisory Board
Claudia Hoyer Chief Operating Officer
Martin Thiel Chief Financial Officer
Lothar Maximilian Lanz Deputy Chairman-Supervisory Board
Philipp K. Wagner Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
TAG IMMOBILIEN5.58%3 396
CHINA VANKE CO., LTD.--.--%41 929
VONOVIA SE13.16%26 650
CHINA MERCHANTS SHEKOU IND ZN HLDG COLTD--.--%21 715
VINGROUP JSC--.--%16 262
DEUTSCHE WOHNEN SE-22.63%12 150