Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

APPLE INC.

(AAPL)
  Bericht
Verzögert Nasdaq  -  22:00:00 27.01.2023
145.93 USD   +1.37%
27.01.S&P 500 legt wöchentlich um 2,5% zu, angeführt von zyklischen Konsumgütern und Technologie, während das BIP im vierten Quartal und einige Gewinne die Erwartungen übertreffen
MT
27.01.Nach schwachen Werbeausgaben in Q4 wird sich Metas Anzeigenwachstum nach Q1 wahrscheinlich stabilisieren, sagt BofA
MT
27.01.WOCHENVORSCHAU: Termine bis 10. Februar 2023
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Starke Daten drücken Aktien und Anleihen

05.12.2022 | 22:17

NEW YORK (Dow Jones)--Die US-Börsen haben am Montag äußerst schwach tendiert. Sorgen wegen einer aggressiven Zinspolitik der US-Notenbank bestimmten den Handel. Denn neue Konjunkturdaten belegten die Stärke der US-Wirtschaft, was die Fed in Zugzwang bringt. Sowohl der ISM-Index für das Dienstleistungsgewerbe als auch der Auftragseingang der Industrie lagen über den Erwartungen. Auch der Sub-Index der Preise beim ISM übertraf die Prognosen. Trotz der Zinserhöhungen der jüngsten Zeit brummt also die US-Ökonomie.

Der Dow-Jones-Index verlor 1,4 Prozent auf 33.947 Punkte. S&P-500 und Nasdaq-Composite büßten 1,8 bzw. 1,9 Prozent ein. Nach ersten Angaben gab es an der Nyse 471 (Freitag: 1.626) Kursgewinner und 2.710 (1.521) -verlierer. Unverändert schlossen 97 (120) Titel.

Die Märkte seien aber ohnehin fällig gewesen für Verluste, sagte David Kelly, Chief Global Strategist bei JPMorgan Funds: "Die November-Rally, bei der sowohl die Aktien- als auch die Anleihekurse stiegen, reichte an sich schon aus, um einen Rückschlag wie heute unvermeidlich zu machen".

Bereits am Freitag hatten deutlich besser als erwartet ausgefallene US-Arbeitsmarktdaten die Anleger verunsichert und Sorgen vor einer anhaltend straffen Zinspolitik der US-Notenbank geschürt. Nicht nur der Stellenaufbau lag deutlich über den Erwartungen, auch die Stundenlöhne zogen spürbar stärker als prognostiziert an. Dies könnte der Fed Gründe geben, zur Bekämpfung der hohen Inflation weiter an ihrem straffen Zinskurs festzuhalten, hieß es. Weiterhin wird jedoch mit rund 75-prozentiger Wahrscheinlichkeit in der kommenden Woche eine US-Zinserhöhung um 50 und nicht etwa 75 Basispunkte erwartet.

   Ölpreise drehen nach unten ab - Dollar gewinnt an Fahrt 

Am Devisenmarkt zeigte sich der Dollar-Index mit den starken US-Daten befestigt. Er gewann 0,8 Prozent.

Die Ölpreise drehten steil nach unten ab, nachdem der Dollar deutlich angezogen hatte. Zudem weckten die gut ausgefallenen Konjunkturdaten die Sorge, dass ein Anziehen der Zinsschraube durch die Fed die Nachfrage nach Öl vermindern könnte. Die Preise sackten um rund 3 Prozent ab.

Am Anleihemarkt erholten sich die Renditen wieder von den Verlusten am Freitag, befeuert auch durch die starken Konjunkturdaten. Die Rendite 10-jähriger Papiere stieg um 9,9 Basispunkte auf 3,59 Prozent. Der Goldpreis gab mit den steigenden Anleiherenditen deutlich nach. Der Preis für die Feinunze notierte 1,6 Prozent leichter.

   Tesla mit Abschlägen 

Unter den Einzelwerten gaben Tesla 6,4 Prozent nach. Die Aktie des US-Elektroautoherstellers reagierte auf Agenturberichte, denen zufolge die Produktion in seinem Werk in Schanghai wegen einer rückläufigen Nachfrage reduziert werden soll. Tesla dementierte die Meldungen. Dafür hatte Fox am Sonntag berichtet, dass die Schweiz wegen Stromknappheit Elektrofahrzeuge untersagen könnte.

Die Apple-Aktie verlor 0,8 Prozent. In den vergangenen Wochen habe Apple ihre Pläne beschleunigt, einen Teil ihrer Produktion aus China zu verlagern, sagten Personen, die an den Diskussionen beteiligt sind, zum Wall Street Journal. Das Unternehmen habe seine Zulieferer aufgefordert, die Montage von Apple-Produkten in anderen asiatischen Ländern, insbesondere in Indien und Vietnam, aktiver zu planen und die Abhängigkeit von den taiwanischen Montagebetrieben unter der Führung von Foxconn Technology zu verringern, hieß es. Das Foxconn-Werk im chinesischen Zhengzhou wurde Ende November von gewalttätigen Protesten erschüttert.

Salesforce stürzten um 7,4 Prozent ab. Stewart Butterfield, CEO und Mit-Gründer des Kommunikationsdienstes Slack Technologies, plant das Unternehmen zu verlassen. Salesforce hatte Slack 2020 übernommen.

=== 
INDEX                 zuletzt        +/- %     absolut  +/- % YTD 
DJIA                33.947,10        -1,4%     -482,78      -6,6% 
S&P-500              3.998,84        -1,8%      -72,86     -16,1% 
Nasdaq-Comp.        11.239,94        -1,9%     -221,56     -28,2% 
Nasdaq-100          11.786,80        -1,7%     -207,46     -27,8% 
 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite     Bp zu VT  Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre                  4,38         +9,5        4,29      365,3 
5 Jahre                  3,78        +12,4        3,66      252,1 
7 Jahre                  3,71        +11,4        3,59      226,9 
10 Jahre                 3,59         +9,9        3,49      208,2 
30 Jahre                 3,60         +5,3        3,55      170,0 
 
DEVISEN               zuletzt        +/- %    Mo, 8:08  Fr, 17:21    % YTD 
EUR/USD                1,0490        -0,5%      1,0564     1,0480    -7,7% 
EUR/JPY                143,48        +1,3%      142,55     141,87    +9,6% 
EUR/CHF                0,9893        +0,1%      0,9885     1,0637    -4,6% 
EUR/GBP                0,8609        +0,3%      0,8579     0,8562    +2,5% 
USD/JPY                136,78        +1,8%      134,94     135,37   +18,8% 
GBP/USD                1,2185        -0,8%      1,2313     1,2241   -10,0% 
USD/CNH (Offshore)     6,9733        -0,5%      6,9516     7,0441    +9,7% 
Bitcoin 
BTC/USD             16.955,05        -0,9%   17.306,56  16.913,72   -63,3% 
 
 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settlem.       +/- %    +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex               77,32        79,98       -3,3%      -2,66   +11,6% 
Brent/ICE               82,99        85,57       -3,0%      -2,58   +14,6% 
GAS                            VT-Settlem.                +/- EUR 
Dutch TTF              134,88       135,56       -0,5%      -0,68  +114,7% 
 
METALLE               zuletzt       Vortag       +/- %    +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)          1.768,20     1.797,80       -1,6%     -29,60    -3,4% 
Silber (Spot)           22,23        23,13       -3,9%      -0,90    -4,6% 
Platin (Spot)        1.000,38     1.018,50       -1,8%     -18,13    +3,1% 
Kupfer-Future            3,78         3,85       -1,7%      -0,07   -14,3% 
 
YTD bezogen auf Schlussstand des Vortags 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/raz

(END) Dow Jones Newswires

December 05, 2022 16:16 ET (21:16 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
APPLE INC. 1.37%145.93 verzögerte Kurse.12.31%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.03%0.7101 verzögerte Kurse.4.40%
BITCOIN (BTC/EUR) -0.22%21199.9 Schlusskurs.36.79%
BITCOIN (BTC/USD) -0.20%23031 Schlusskurs.38.62%
BRENT OIL -1.57%86.05 verzögerte Kurse.1.71%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.05%1.1398 verzögerte Kurse.0.87%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.08%1.2389 verzögerte Kurse.2.63%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) -0.01%0.7506 verzögerte Kurse.1.73%
DOW JONES FXCM DOLLAR INDEX 0.03%12678.98 Realtime Kurse.-1.28%
DOW JONES INDUSTRIAL 0.08%33978.08 Realtime Kurse.2.51%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) 0.01%0.8767 verzögerte Kurse.-0.87%
EURO / JAPANESE YEN (EUR/JPY) -0.04%141.049 verzögerte Kurse.0.75%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.01%1.08646 verzögerte Kurse.1.78%
FLOKI INU (FLOKI/USD) 0.00%Schlusskurs.0.00%
FOXCONN TECHNOLOGY CO., LTD. -0.38%52.2 Schlusskurs.0.58%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.11%0.012271 verzögerte Kurse.1.60%
NASDAQ 100 0.96%12166.6 Realtime Kurse.11.21%
NASDAQ COMPOSITE 0.95%11621.71 Realtime Kurse.11.04%
NEUTRINO USD (USDN/USD) -0.19%0.3153 Schlusskurs.-79.90%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) -0.14%0.6482 verzögerte Kurse.2.23%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 -0.70%656.4487 Realtime Kurse.10.58%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -1.88%436.6984 Realtime Kurse.1.18%
S&P GSCI PLATINUM INDEX -0.95%270.2816 Realtime Kurse.-6.10%
S&P GSCI SILVER INDEX -1.94%1153.42 Realtime Kurse.0.21%
SALESFORCE.COM, INC. -0.35%164.52 verzögerte Kurse.24.08%
TESLA, INC. 11.00%177.9 verzögerte Kurse.44.42%
UK PENCE STERLING **** / EURO (GBP/EUR) 0.09%0.011398 verzögerte Kurse.0.87%
UNITED STATES DOLLAR (B) / CHINESE YUAN IN HONG KONG (USD/CNH) 0.02%6.75547 verzögerte Kurse.-2.40%
US DOLLAR / BRITISH POUND (USD/GBP) 0.07%0.807168 verzögerte Kurse.-2.57%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.01%0.92042 verzögerte Kurse.-1.75%
US DOLLAR / JAPANESE YEN (USD/JPY) -0.01%129.784 verzögerte Kurse.-0.99%
WTI 0.00%79.45 verzögerte Kurse.0.75%
Alle Nachrichten zu APPLE INC.
27.01.S&P 500 legt wöchentlich um 2,5% zu, angeführt von zyklischen Konsumgütern und Technolo..
MT
27.01.Nach schwachen Werbeausgaben in Q4 wird sich Metas Anzeigenwachstum nach Q1 wahrscheinl..
MT
27.01.WOCHENVORSCHAU: Termine bis 10. Februar 2023
DP
27.01.BofA: Apple wird im Dezember-Quartal voraussichtlich nur geringe Umsätze erzielen
MT
27.01.Apple Inc. : BofA Securities gibt neutrale Bewertung ab
MM
27.01.Apple entwickelt angeblich Software für Augmented Reality Apps
MT
27.01.WOCHENAUSBLICK: Heiße Phase der Berichtssaison und wichtige Zinsentscheid..
DP
27.01.16 TERMINE, die in der Woche wichtig werden -2-
DJ
27.01.16 TERMINE, die in der Woche wichtig werden
DJ
27.01.WOCHENVORSCHAU/30. Januar bis 5. Februar (5. KW)
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu APPLE INC.
29.01.China's 2022 smartphone shipments the lowest in 10 years - research firm
RE
28.01.Stocks notch weekly gains as Fed meeting looms
RE
27.01.S&P 500 Posts 2.5% Weekly Gain Led by Consumer Discretionary, Technology as Q4 GDP, Som..
MT
27.01.Wall Street ends higher, notches weekly gains as Fed meeting looms
RE
27.01.Wall Street ends higher, notches weekly gains as Fed meeting looms
RE
27.01.US STOCKS-Wall Street advances, on course for weekly gains as Fed meeting looms
RE
27.01.Meta's Ad Growth Likely to Stabilize After Q1 Following Soft Ad Spend in Q4, BofA Says
MT
27.01.Intel leads chip stock selloff after bleak outlook
RE
27.01.Apple's December Quarter Will Likely See Lackluster Revenue, BofA Says
MT
27.01.Apple Reportedly Developing Software for Augmented Reality Apps
MT
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu APPLE INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2023 404 Mrd. - 372 Mrd.
Nettoergebnis 2023 96 831 Mio - 89 187 Mio
Nettoliquidität 2023 57 072 Mio - 52 567 Mio
KGV 2023 23,7x
Dividendenrendite 2023 0,67%
Marktwert 2 311 Mrd. 2 311 Mrd. 2 129 Mrd.
Marktwert / Umsatz 2023 5,58x
Marktwert / Umsatz 2024 5,25x
Mitarbeiterzahl 164 000
Streubesitz 0,10%
Chart APPLE INC.
Dauer : Zeitraum :
Apple Inc. : Chartanalyse Apple Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends APPLE INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 44
Letzter Schlusskurs 145,93 $
Mittleres Kursziel 168,09 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 15,2%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Timothy Donald Cook Chief Executive Officer & Director
Luca Maestri Chief Financial Officer & Senior Vice President
Arthur D. Levinson Independent Chairman
Kevin M. Lynch Vice President-Technology
Jeffrey E. Williams Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
APPLE INC.12.31%2 310 979
XIAOMI CORPORATION23.03%42 876
WINGTECH TECHNOLOGY CO.,LTD13.18%10 934
SHENZHEN TRANSSION HOLDINGS CO., LTD.7.94%10 172
DZS INC.-2.29%382
RTX A/S23.60%174