Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. BMW AG
  6. News
  7. Übersicht
    BMW   DE0005190003   519000

BMW AG

(BMW)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Klimaschutz: VW lehnt Unterlassungserklärung von Greenpeace ab

28.10.2021 | 14:48

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Als dritter Autobauer wehrt sich VW gegen die Forderung von Umweltverbänden nach einem erzwungenen Verbrennerausstieg bis 2030. "Volkswagen wird die von Ihnen geforderte Unterlassungserklärung nicht abgeben", heißt es in einem VW-Schreiben an Greenpeace vom Donnerstag, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Für das geplante Vorgehen mit Klimaklagen habe der Konzern kein Verständnis.

Anfang September hatten die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und Greenpeace juristische Schritte gegen vier deutsche Konzerne eingeleitet, um sie zu mehr Klimaschutz zu verpflichten. BMW, Mercedes-Benz und VW sowie dem Öl- und Gaskonzern Wintershall Dea wurden Unterlassungsschreiben zugeleitet. Damit wollen die Organisationen erreichen, dass die Autokonzerne bis 2030 unter anderem den Verkauf von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor stoppen. Wintershall Dea soll spätestens ab 2026 keine neuen Öl- und Gasfelder mehr erschließen.

Greenpeace bezeichnete die Absage am Donnerstag als vertane Chance für VW, einen Beitrag zum Einhalten der 1,5-Grad-Grenze zu leisten. "Wir werden deshalb in den kommenden Tagen wie angekündigt Klage einreichen", sagte Greenpeace-Vorstand Martin Kaiser. Die Kritik beleibe unverändert: "Volkswagens aktuelles Geschäftsmodell wirtschaftet auf Kosten junger Menschen, es befeuert die Klimakrise und zerstört unsere Lebensgrundlage."

Schon BMW und Mercedes hatten erwartungsgemäß die Unterlassungserklärung abgelehnt. Die DUH verklagte die beiden Autobauer daher vor den Landgerichten München und Stuttgart. "Wir werden ein Ende von Diesel- und Benzin-Pkw ab 2030 auf dem Klageweg durchsetzen", hatte DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch Ende September gesagt. Die beiden Hersteller verweisen auf ihre Schritte für mehr Klimaschutz. Die DUH bezieht sich auf ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom Frühjahr. Die Richter hatten einen ambitionierteren Klimaschutz angemahnt.

VW hatte bis Ende Oktober Zeit, die geforderte Erklärung abzugeben. "Wir werden nun die nächsten Schritte von Greenpeace abwarten und uns mit einer möglichen Klage mit der gebotenen Ernsthaftigkeit auseinandersetzen", sagte eine VW-Sprecherin. Das Unternehmen betonte, sich klar zum Pariser Klimaabkommen bekannt zu haben und spätestens 2050 bilanziell CO2-neutral sein zu wollen. Es sei zudem Aufgabe des Gesetzgebers, den Klimaschutz zu gestalten. Auseinandersetzungen vor Zivilgerichten durch Klagen gegen einzelne Unternehmen sind aus VW-Sicht nicht richtige Weg, um dieser Aufgabe gerecht zu werden./bch/DP/eas


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG 4.31%88.64 verzögerte Kurse.22.72%
DAIMLER AG 4.33%86.59 verzögerte Kurse.49.84%
VOLKSWAGEN AG 3.76%167.74 verzögerte Kurse.10.05%
Alle Nachrichten zu BMW AG
01.12.MÄRKTE EUROPA/Erholung im Rallymodus dank Konjunkturzuversicht
DJ
01.12.XETRA-SCHLUSS/DAX in Rallylaune - Omikron-Sorgen zunächst abgeebbt
DJ
01.12.Aktien Frankfurt Schluss: Dax erholt sich nach Verlust von 1000 Punkten
DP
01.12.BMW : Digital Key jetzt auch für Android Smartphones verfügbar.
PU
01.12.MÄRKTE EUROPA/Erholungsrally gewinnt an Dynamik
DJ
01.12.Leipziger BMW-Werkschef baut Werk in Ungarn auf
DP
01.12.BMW : Führungswechsel im BMW Group Produktionsnetzwerk
PU
01.12.BMW FÜHRT ERFOLGREICHES AUDIO-ENTERT : Zweite Staffel des Podcast-Thrillers „Hypnopo..
PU
01.12.BMW : Möge euer Dezember MINI und leuchtend sein - Der „Festive MINI Electric“..
PU
01.12.HÄRTETEST AUF EIS UND SCHNEE : Der BMW i7 in der fahrdynamischen Erprobung am Polarkreis.
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu BMW AG
01.12.BMW : Digital Key now available for Android smartphones.
PU
01.12.BMW : Management changes in BMW Group production network
PU
01.12.BMW CONTINUES SUCCESSFUL AUDIO ENTER : Second season of the podcast thriller "Hypnopolis" ..
PU
01.12.BMW : May your December be MINI and bright – Festive MINI Electric embarks on charit..
PU
01.12.ENDURANCE TEST ON ICE AND SNOW : The BMW i7 undergoes driving dynamics testing at the pola..
PU
30.11.BMW : Timo Resch becomes Vice President Customer, Brand, Sales at BMW M GmbH.
PU
30.11.New Jersey town to install parking payment kiosks
AQ
30.11.SHAPING THE FUTURE OF QUANTUM COMPUT : BMW Group and RWTH Aachen University sign contract ..
AQ
30.11.SHAPING THE FUTURE OF QUANTUM COMPUT : BMW Group and RWTH Aachen University sign contract ..
PU
30.11.BMW : M2 Cup set to feature on the DTM support programme at six race weekends again in 202..
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BMW AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 111 Mrd. 126 Mrd. 116 Mrd.
Nettoergebnis 2021 11 092 Mio 12 551 Mio 11 551 Mio
Nettoliquidität 2021 20 223 Mio 22 884 Mio 21 060 Mio
KGV 2021 5,16x
Dividendenrendite 2021 5,89%
Marktkapitalisierung 55 161 Mio 62 470 Mio 57 445 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,31x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,27x
Mitarbeiterzahl 120 726
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 88,64 €
Mittleres Kursziel 109,55 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 23,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BMW AG22.72%62 174
TOYOTA MOTOR CORPORATION28.53%244 415
VOLKSWAGEN AG6.06%119 528
DAIMLER AG43.62%100 086
GENERAL MOTORS COMPANY38.98%84 019
FORD MOTOR COMPANY118.32%76 688