Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Novartis AG
  6. News
  7. Übersicht
    NOVN   CH0012005267

NOVARTIS AG

(NOVN)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Novartis schneidet dank Pharma-Sparte stark ab

24.04.2019 | 12:22

Basel (awp) - Novartis hat vor allem dank seines Pharmageschäftes im ersten Quartal 2019 gut abgeschnitten. Mit der Abspaltung der Augensparte Alcon im April ist der Wandel zu einem fokussierten Unternehmen erst einmal vollzogen. In dieser Struktur verspricht Novartis für das Gesamtjahr ein stärkeres Gewinnwachstum als bisher.

Vor allem mit seiner Pharmasparte Innovative Medicines ist Novartis ein positive Überraschung gelungen. Die Sparte hat 8,8 Milliarden US-Dollar zum Konzernumsatz beigesteuert. Damit ist sie um 5 Prozent gegenüber 2018 gewachsen, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Zu konstanten Wechselkursen (kWk) ergab sich ein Anstieg von 10 Prozent.

Dabei konnte der Konzern mit all seinen zuletzt zugelassenen Mitteln punkten. Das Schuppenflechtemittel Cosentyx etwa hat 41 Prozent mehr Umsatz generiert als noch im Vorjahreszeitraum. Dies sei wegen der erhöhten Konkurrenz in dem Bereich ein Erfolg, meldeten sich verschiedene Experten zu Wort.

Für eine positive Überraschung hat auch das Herzmittel Entresto gesorgt, das 85 Prozent mehr umgesetzt hat. Zur Erinnerung: Entresto galt bei seiner Lancierung als einer der grossen Hoffnungsträger, sorgte in der Folge aber wegen eines holprigen Marktstarts für Unsicherheit. Diese sollte mit den Zahlen sinken.

Aber auch die Krebsmittel wie Lutathera, Promacta und Kisqali haben mit ihren Umsätzen in den ersten drei Monaten teilweise deutlich besser als im Schnitt erwartet abgeschnitten.

Konzernumsatz von Pharmageschäft getrieben

Es ist denn vor allem dem Pharmageschäft zu verdanken, dass Novartis auch auf Konzernebene den Umsatz gesteigert hat. Der Nettoumsatz aller fortgeführten Konzern-Bereiche stieg in den ersten drei Monaten um 2 Prozent auf 11,1 Milliarden US-Dollar (+7% kWk).

Dagegen hat die Generikasparte Sandoz weiter unter dem Preisdruck auf dem US-Markt gelitten und für das erste Quartal einen Umsatzrückgang um 8 Prozent auf 2,3 Milliarden verzeichnet. Auf den neuen Sandoz-Chef Richard Saynor wartet also einiges an Arbeit. Saynor kommt vom Konkurrenten GSK und wird sein Amt spätestens zum 1. August 2019 antreten, wie ebenfalls am Mittwoch mitgeteilt wurde.

Die laufende Transformation von Sandoz werde einige Jahre brauchen, erklärte CEO Vas Narasimhan an einer Telefonkonferenz. Ziel sei weiterhin, die Eigenständigkeit von Sandoz innerhalb des Konzerns zu stärken.

Noch deutlichere Steigerungsraten hat Novartis beim operativen Kernergebnis, das die tatsächliche operative Leistung ohne Sonderfaktoren misst, erzielt. Es nahm um 9 Prozent zu auf 3,3 Milliarden US-Dollar. Zu konstanten Wechselkursen betrug das Plus gar 18 Prozent. Unter dem Strich wies Novartis einen Konzerngewinn von 1,9 Milliarden aus.

Nicht zuletzt dank dieser guten Entwicklung hat Novartis denn auch seine Gewinnerwartung für das Gesamtjahr erhöht. Neu rechnet der Konzern mit einem Gewinnplus im hohen einstelligen Prozentbereich. Zuvor hatte er eine Spanne von mittlerer bis hoher einstelliger Prozentbereich angegeben. Der Umsatz soll weiter im mittleren einstelligen Bereich zulegen.

Vier Blockbuster 2019 möglich

Diese Zuversicht ist vor allem der eigenen Pipeline geschuldet. So kündigte CEO Narasimhan vor Journalisten an, Novartis könne alleine im laufenden Jahr bis zu vier potenzielle Blockbuster auf den Markt bringen. Neben dem MS-Mittel Mayzent, das erst kürzlich in den USA zugelassen wurde, zählt Novartis auch die Gentherapie Zolgensma, das Krebsmittel BYL719 und den Augenkandidaten RTH258 dazu.

Für die Gentherapie Zolgensma steht die Entscheidung der US-Behörde schon in wenigen Wochen an. Sie wird bei der Behandlung von SMA, einer progressiven neuromuskulären Erkrankung, eingesetzt. Zolgensma gilt als erste Therapie, in der eine seltene, monogene Krankheit mit Hilfe der Genersatztherapie - einer Technologie, die ein fehlendes oder defektes Gen durch eine funktionelle Kopie ersetzt - behandelt wird.

Zuletzt hatte es aber Schlagzeilen über einen Todesfall eines behandelten Kindes gegeben. Bei den verschiedenen Fragen hierzu stellt der Novartis-CEO klar, dass es hierbei bestimmte spezielle Aspekte zu beachten gebe und die Ergebnisse der Auswertung zu diesem Fall noch nicht vorlägen.

Für die kommenden zwei Jahre stellt der Konzern dann noch die Lancierung von bis zu neun weiteren Blockbustern in Aussicht. Damit soll der Konzern gegen die Erosion von möglichen Nachahmerprodukten gewappnet sein.

hr/rw


© AWP 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALCON INC. -1.19%78.26 verzögerte Kurse.34.60%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.18%1.1718 verzögerte Kurse.-3.88%
NOVARTIS AG -0.45%76.96 verzögerte Kurse.-8.00%
Alle Nachrichten zu NOVARTIS AG
24.09.Aktien Schweiz Schluss: Investoren gehen vor dem Wochenende in Deckung
AW
24.09.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 8. Oktober 2021
DP
24.09.WOCHENAUSBLICK : Mit der Wahl werden auch an der Börse die Karten neu gemischt
DP
24.09.Aktien Schweiz: Schwächer - Evergrande belastet wieder
AW
24.09.Aktien Schweiz Eröffnung: Etwas schwächer - Auf Konsolidierungskurs
AW
24.09.BÖRSE ZÜRICH : 4-Wochenvorschau Schweiz
AW
24.09.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 7. Oktober 2021
DP
23.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI legt nach Zinsentscheiden klar zu
AW
23.09.Aktien Schweiz: Erholung hält an - SMI baut nach SNB-Entscheid Gewinne aus
AW
23.09.Aktien Schweiz Vorbörse: Fortsetzung der Erholung erwartet - SNB im Fokus
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu NOVARTIS AG
23.09.VC DAILY : Biotechs Seek New Skill Set From Scientists Entering Field
DJ
22.09.GLOBAL MARKETS LIVE : Airbus, Fedex, Google, McDonald's, Roche...
22.09.NOVARTIS : Launches Entresto Patent Infringement Case Against Seven Indian Pharma Groups
MT
21.09.INCYTE : FDA approves Incyte's eczema cream with boxed warnings
RE
21.09.INCYTE : FDA approves Incyte's eczema cream
RE
21.09.GLOBAL MARKETS LIVE : Vivendi, EssilorLuxottica, Compass, StageCoach, Allianz...
21.09.NOVARTIS : Acquires Arctos Medical to Expand Optogenetics Portfolio
MT
21.09.NOVARTIS : Boosts Optogenetics Portfolio With Arctos Medical Acquisition
MT
21.09.Novartis buys gene therapy firm Arctos Medical in vision loss treatment push
RE
21.09.NOVARTIS : acquires Arctos Medical, expanding optogenetics portfolio to bring gene therapi..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu NOVARTIS AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 51 992 Mio - 48 052 Mio
Nettoergebnis 2021 10 094 Mio - 9 329 Mio
Nettoverschuldung 2021 22 236 Mio - 20 552 Mio
KGV 2021 18,3x
Dividendenrendite 2021 3,93%
Marktkapitalisierung 186 Mrd. 186 Mrd. 172 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 4,01x
Marktkap. / Umsatz 2022 3,74x
Mitarbeiterzahl 109 000
Streubesitz 87,0%
Chart NOVARTIS AG
Dauer : Zeitraum :
Novartis AG : Chartanalyse Novartis AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends NOVARTIS AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Letzter Schlusskurs 83,22 $
Mittleres Kursziel 102,33 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 23,0%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Vasant Narasimhan Chief Executive Officer
Harry Werner Kirsch Chief Financial Officer
Hans Jörg Reinhardt Independent Non-Executive Chairman
John Tsai Chief Medical Officer
Klaus Moosmayer Chief Ethics Risk & Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
NOVARTIS AG-8.00%187 151
JOHNSON & JOHNSON4.44%433 991
ROCHE HOLDING AG10.87%324 441
PFIZER, INC.20.05%247 760
NOVO NORDISK A/S51.58%233 750
ELI LILLY AND COMPANY37.22%210 490