Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nyse  >  Slack Technologies, Inc.    WORK

SLACK TECHNOLOGIES, INC.

(WORK)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Nyse - 22.01. 22:10:00
42.65 USD   +0.54%
21.01.SALESFORCE IM FOKUS : SAP-Rivale weiter mit Expansionsdrang
DP
05.01.Fehlstart für Bürokommunikationsdienst Slack ins neue Jahr
DP
04.01.Störung bei Bürokommunikationsdienst Slack
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

ANALYSE/Salesforce plus Slack ist nicht gleich Microsoft

02.12.2020 | 10:10

Von Dan Gallagher

SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Salesforce war noch nie ein Unternehmen, das klein dachte. Der Kauf von Slack Technologies hievt die Ambitionen dennoch auf ein ganz neues Niveau. Salesforce kündigte am Dienstagnachmittag offiziell den 27,7-Milliarden-Dollar-Deal an und bestätigte damit einen Bericht des Wall Street Journal von vergangener Woche, wonach die beiden Unternehmen miteinander sprachen.

Das überwiegend in bar gehaltene Angebot bewertet Slack mit etwa 45,50 US-Dollar pro Aktie. Das entspricht einem Aufschlag von 54 Prozent und einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 26. Damit ist Slack nach mehreren Maßstäben das teuerste Geschäft, das Salesforce bislang tätigte. Die beiden vorherigen Akquisitionen - 14,7 Milliarden US-Dollar für Tableau Software im vergangenen Jahr und 5,8 Milliarden Dollar für MuleSoft im Jahr zuvor - bewerteten diese Unternehmen nach Schätzungen von Brent Thill von Jefferies mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von elf bzw. 15.

Den Salesforce-Anlegern ist verständlicherweise mulmig. Die Aktie fiel um mehr als 7 Prozent, nachdem vergangene Woche erstmals Nachrichten über den Deal durchdrangen. In den Stunden nach der offiziellen Ankündigung am Dienstag gab die Aktie nochmals 4 Prozent ab. Als wahrscheinlicher Grund dafür gilt die höher als erwartete Cash-Komponente der Übernahme. Um diese zu stemmen, muss Salesforce zusätzliche Schulden machen.

Eine Akquisition dieser Größe ist selbst angesichts der äußerst akquisitiven Unternehmensgeschichte eine kleine Überraschung - insbesondere seit CEO Marc Benioff Ende August feststellte, dass "wir uns nicht in einem guten M&A-Umfeld befinden". Er hat sich nicht geirrt.

Die Cloud-Bewertungen waren bereits stark angestiegen. Der BVP-Nasdaq-Emerging-Cloud-Index hatte zu diesem Zeitpunkt schon 68 Prozent zugelegt. Der breitere Nasdaq-Composite-Index schaute hingegen auf ein Plus von 28 Prozent. Mittlerweile liegt der Cloud-Index mit 88 Prozent im Plus, und mehrere Unternehmen der Branche notieren bei einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von mehr als 30.

Angesichts solcher Zahlen wäre Slack eigentlich ein Schnäppchen, wenn es nicht gute Gründe für die Underperformance gäbe: Die weitreichende Verlagerung von Tätigkeiten ins Homeoffice durch die Pandemie hat dem Geschäft von Slack nicht so sehr genützt wie anderen Cloud-basierten Diensten, so zum Beispiel Zoom Video und Shopify. Slack wird auch weiterhin von der Wahrnehmung belastet, dass es sich in einem verlorenen Rennen mit Microsoft befindet, das seine Kooperationsplattform "Microsoft Teams" stark beworben hat.

Durch den Kauf von Slack wird Salesforce direkt in diese Wettbewerbsdynamik hineingezogen. Die Lücke wird jedoch nicht vollständig geschlossen, da Microsoft Teams auch Funktionen wie Videokonferenzen anbietet, die eine Kombination aus Salesforce und Slack nicht leistet. Microsoft macht Teams auch zum Bestandteil seiner Office-Software, sodass der Collaboration-Service praktisch kostenlos zur Verfügung steht.

Salesforce wird es schwer haben, den hohen Preis für Slack zu rechtfertigen. Mark Moerdler von Bernstein ist der Ansicht, dass noch mehr Akquisitionen folgen müssen, wenn Salesforce im Segment der Zusammenarbeit von Teams direkt mit Microsoft konkurrieren will.

Diese Sorge wird Salesforce nicht abschütteln können, auch wenn das Unternehmen weiterhin gute Zahlen schreibt. Die Ergebnisse des dritten Geschäftsquartals, die ebenfalls am Dienstag veröffentlicht wurden, enthielten eine erhöhte Prognose für das im Januar endende Geschäftsjahr sowie eine frühe Prognose für das nächste Geschäftsjahr, die über den Zielen der Wall Street lag.

Diese Prognose bestätigte ein weiteres Jahr mit einem Wachstum von mehr als 20 Prozent. Das ist beeindruckend für einen Neuling im Dow-Jones-Index. Ein kombinierter Salesforce-Slack-Konzern generiert jedoch immer noch weniger als 40 Prozent des Umsatzes des kommerziellen Cloud-Segments von Microsoft, zu dem auch das schnell wachsende Azure-Geschäft gehört.

Die Übernahme von Slack wird nur die Meinung fördern, dass Salesforce darauf angewiesen ist, zumindest einen Teil seines Wachstums zu kaufen - und dass es immer größere Schecks ausstellen muss, um dies zu tun.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/rer/brb

(END) Dow Jones Newswires

December 02, 2020 03:49 ET (08:49 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
MICROSOFT CORPORATION 0.44%225.95 verzögerte Kurse.1.15%
SALESFORCE.COM, INC. 1.62%225.77 verzögerte Kurse.1.46%
SLACK TECHNOLOGIES, INC. 0.54%42.65 verzögerte Kurse.0.97%
Alle Nachrichten auf SLACK TECHNOLOGIES, INC.
21.01.SALESFORCE IM FOKUS : SAP-Rivale weiter mit Expansionsdrang
DP
05.01.Fehlstart für Bürokommunikationsdienst Slack ins neue Jahr
DP
04.01.Störung bei Bürokommunikationsdienst Slack
AW
2020++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (29.12.2020) +++
DJ
2020SLACK TECHNOLOGIES : ANALYSE/Slack-Deal offenbart die "Handschellen" von Big Tec..
DJ
2020SLACK TECHNOLOGIES, INC. : Veröffentlichung des Quartalsergebnisses
2020MÄRKTE USA/Seitwärts auf hohem Niveau - Euro über 1,21 USD
DJ
2020MÄRKTE USA/Wall Street holt Tagesverluste auf
DJ
2020AKTIEN IM FOKUS : Slack-Gewissheit trifft die Anleger von Salesforce schwer
DP
2020++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (02.12.2020) +++
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SLACK TECHNOLOGIES, INC.
12.01.Digital Sales Surge 50% in 2020 Holiday Period With New Services Helping Ease..
MT
09.01.FACEBOOK, ALPHABET, TESLA : Stocks That Defined the Week
DJ
07.01.Roblox Plans to Go Public Through Direct Listing
DJ
06.01.SHAREHOLDER ALERT : WeissLaw LLP Reminds ANCN, PRVL, WORK, and GNBF Shareholders..
PR
04.01.SECTOR UPDATE : Tech Stocks Weigh on Monday Trading
MT
04.01.SECTOR UPDATE : Tech Stocks Stumble, Although Chipmakers Resisting Steepest Decl..
MT
04.01.SLACK TECHNOLOGIES : Workplace messaging app Slack hit by outage on 1st business..
AQ
04.01.SLACK TECHNOLOGIES : Users Face Widespread Service Outages as Workers Return Fro..
MT
04.01.SLACK TECHNOLOGIES : investigating outage and connectivity issues with its commu..
AQ
04.01.SLACK TECHNOLOGIES : Experiencing Outages, Downdetector Shows 13,829 Reports
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 888 Mio - 786 Mio
Nettoergebnis 2021 -320 Mio - -283 Mio
Nettoliquidität 2021 606 Mio - 536 Mio
KGV 2021 -76,7x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 24 575 Mio 24 575 Mio 21 754 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 27,0x
Marktkap. / Umsatz 2022 21,1x
Mitarbeiterzahl 2 510
Streubesitz 84,0%
Chart SLACK TECHNOLOGIES, INC.
Dauer : Zeitraum :
Slack Technologies, Inc. : Chartanalyse Slack Technologies, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SLACK TECHNOLOGIES, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 43,33 $
Letzter Schlusskurs 42,65 $
Abstand / Höchstes Kursziel 7,85%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 1,60%
Abstand / Niedrigstes Ziel -29,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Daniel Stewart Butterfield Chairman & Chief Executive Officer
Allen Sanghyun Shim Chief Financial Officer
Callum James Henderson-Begg Chief Technology Officer
John L. O'Farrell Lead Independent Director
Andrew G. Braccia Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
SLACK TECHNOLOGIES, INC.0.97%24 575
ADOBE INC.-5.53%225 956
AUTODESK, INC.0.37%67 387
TWILIO INC.15.81%58 744
WORKDAY INC.-4.27%55 242
ROPER TECHNOLOGIES, INC.-2.25%44 194