Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Deutsche Boerse AG
  5. Wirecard AG
  6. News
  7. Übersicht
    WDI   DE0007472060   747206

WIRECARD AG

(WDI)
  Bericht
Schlusskurs. Schlusskurs Deutsche Boerse AG - 15.11
0.0518 EUR   -32.90%
26.11.PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
22.11.PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
15.11.XETRA-SCHLUSS/DAX erklimmt neues Hoch - RWE wird optimistischer
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Bafin: Sonderaufpasser für VTB Bank Europe im Kampf gegen Geldwäsche

08.10.2021 | 12:36

FRANKFURT/BONN (dpa-AFX) - Die Finanzaufsicht Bafin schaut der russischen VTB Bank bei ihren Geschäften in Deutschland zur Vermeidung von Geldwäsche strenger auf die Finger. "Die Bafin hat am 1. Oktober 2021 gegenüber der VTB Bank (Europe) SE die Umsetzung angemessener interner Sicherungsmaßnahmen zur Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung angeordnet", teilte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) am Freitag mit.

Zur Überwachung der Maßnahmen habe die Bafin "mit sofortiger Wirkung einen Sonderbeauftragten bei dem Institut bestellt". Hintergrund des Vorstoßes sind dem Vernehmen nach keine aktuellen Tatbestände.

Die VTB Bank (Europe) SE hat ihren Sitz in Frankfurt/Main und gehört zur zweitgrößten russischen Bankengruppe. Diese befindet sich mehrheitlich im Besitz des russischen Staates und gehört gemessen am Kapital zu den 100 größten Banken weltweit. Auf dem deutschen Markt konzentrierte sich das Institut lange auf Geschäftskunden, seit 2011 bietet es über die Onlinebank VTB Direktbank auch Privatanlegern Finanzprodukte an.

Im Mai dieses Jahres hatte die Bafin bei der Smartphone-Bank N26 einen Sonderaufpasser eingesetzt, der dem Institut in Sachen Geldwäschebekämpfung auf die Finger schauen soll. Erstmals hatte die Finanzaufsicht im September 2018 bei der Deutschen Bank zu diesem Mittel gegriffen. Im April 2021 ergänzte die Bafin das Mandat ihres Sonderbeauftragten bei der Deutschen Bank und mahnte bei Deutschlands größtem Geldhaus mehr Anstrengungen beim Kampf gegen Geldwäsche an.

Jährlich werden gewaltige Summen aus dunklen Kanälen wie Drogengeschäften, Waffenhandel oder Zwangsprostitution in den normalen Wirtschaftskreislauf geschleust. Der Kampf gegen Geldwäsche stehe auf der Prioritätenliste der Bafin in den nächsten Jahren ganz oben, sagte der seit August amtierende Bafin-Präsident Mark Branson, dem "Handelsblatt" (Freitag): "Wir werden die Zahl der Mitarbeiter in diesem Bereich deutlich erhöhen. In den vergangenen Jahren war die Bafin wie viele andere Behörden in Europa auf diesem Gebiet etwas unterinvestiert. Insbesondere bei den Banken mit erhöhten Geldwäscherisiken werden wir noch genauer darauf achten, dass ihre Kontrollsysteme richtig kalibriert sind, um illegale Geschäfte aufzuspüren und zu unterbinden."

Er habe den Eindruck, dass das Thema Geldwäscheprävention in vielen europäischen Ländern unterschätzt worden sei, sagte Branson. Der gebürtige Brite, der zuvor die Schweizer Finanzaufsicht Finma führte, kündigte insgesamt ein härteres Vorgehen gegen Finanzunternehmen an: "Die Bafin muss den Mut haben, unangenehme Entscheidungen zu treffen, auch wenn wir keine perfekte Informationslage haben und wenn damit gewisse Risiken verbunden sind." Nicht zu entscheiden und abzuwarten, sei für Kunden und die Stabilität des Finanzsystems oft riskanter.

"Meine Botschaft ist klar: Wir brauchen die Bereitschaft, auch mal Grenzen auszutesten", betonte Branson. "Wenn es einen Missstand gibt, müssen wir etwas tun, auch wenn dieser Sachverhalt im Gesetz nicht ganz eindeutig geregelt ist."

Branson hatte nach seinem Amtsantritt angekündigt, die Modernisierung der Bafin vorantreiben. Die in Bonn und Frankfurt ansässige deutsche Finanzaufsicht war im Zuge des Wirecard-Skandals erheblich in die Kritik geraten. Weder der Bafin noch den Wirtschaftsprüfern von EY war der mutmaßlich über Jahre laufende Milliardenbetrug des inzwischen insolventen Zahlungsdienstleisters aufgefallen. Der damalige Bafin-Präsident Felix Hufeld und die Vizepräsidentin der Behörde, Elisabeth Roegele, mussten in der Folge ihre Posten räumen./ben/DP/ngu


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
VTB BANK (PUBLIC JOINT-STOCK COMPANY) -1.25%1.268 verzögerte Kurse.32.84%
WIRECARD AG -32.90%0.0518 Schlusskurs.-83.40%
Alle Nachrichten zu WIRECARD AG
26.11.PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
22.11.PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
15.11.XETRA-SCHLUSS/DAX erklimmt neues Hoch - RWE wird optimistischer
DJ
15.11.Bafin-Chef Branson sagt Geldwäsche und Cyberrisiken den Kampf an
DP
15.11.Deutsche Börse beendet Handel mit Wirecard-Aktie
DJ
15.11.PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
15.11.Handelsblatt - Wirecard-Insolvenzverwalter prüft Klage gegen EY
RE
12.11.Wirecard-Aktien vor dem Delisting von der Frankfurter Börse um 37% gefallen
MT
12.11.PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen
DJ
12.11.Börsen beenden bald Handel mit Wirecard-Aktien
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu WIRECARD AG
23.11.Wirecard Auditor EY Submits Criminal Complaint After Newspaper Publishes Classified Rep..
MT
15.11.Risks for German finance revolve around rates, BaFin president says
RE
12.11.Wirecard's Shares Down 37% Ahead Of Delisting From Frankfurt Stock Exchange
MT
12.11.EU securities watchdog probes Luxembourg regulator - email
RE
14.10.WIRECARD : German Financial Watchdog's New Chief Eyes Further Reforms Post-Wirecard Oversi..
MT
09.09.WIRECARD : EY to spend $2bn on improving audits after Wirecard scandal
AQ
09.09.WIRECARD : Ernst & Young Plans $2 Billion Investment To Improve Post-Scandal Audits
MT
04.09.WIRECARD : Dax announces raft of additions as German index braces for expansion
AQ
04.09.Porsche, Puma to join Germany's DAX as index expands
RE
03.09.WIRECARD : British Adviser Arrested In Singapore Over Forgery Claims
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu WIRECARD AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2019 2 769 Mio 3 132 Mio 2 873 Mio
Nettoergebnis 2019 524 Mio 592 Mio 543 Mio
Nettoliquidität 2019 1 135 Mio 1 285 Mio 1 178 Mio
KGV 2019 0,01x
Dividendenrendite 2019 476%
Marktkapitalisierung 6,33 Mio 7,15 Mio 6,57 Mio
Marktkap. / Umsatz 2019 -0,41x
Marktkap. / Umsatz 2020
Mitarbeiterzahl 5 685
Streubesitz 97,4%
Chart WIRECARD AG
Dauer : Zeitraum :
Wirecard AG : Chartanalyse Wirecard AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Ergebnisentwicklung
Vorstände und Aufsichtsräte
Thomas Eichelmann Chairman-Supervisory Board
Wulf Matthias Member-Supervisory Board
Stefan Klestil Member-Supervisory Board
Vuyiswa V. M’Cwabeni Member-Supervisory Board
Anastassia Lauterbach Non-Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
WIRECARD AG-83.40%7
SQUARE, INC.-16.69%83 634
FISERV, INC.-12.30%66 353
GLOBAL PAYMENTS INC.-45.29%34 896
AFTERPAY LIMITED-16.75%20 021
FLEETCOR TECHNOLOGIES, INC.-26.39%16 895