Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. SMI
  6. News
  7. Übersicht
    SMI   CH0009980894

SMI

(SMI)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Schweiz: Schwächer - Konsolidierung um 12'000 Punkte hält an

27.07.2021 | 11:26

Zürich (awp) - Der Schweizer Aktienmarkt gibt am Dienstag weiter nach. Angesichts der verschiedenen Unsicherheitsfaktoren nähmen Anleger Gewinne mit, sagen Händler. Dies sei angesichts des nach wie vor rekordhohen Kursniveaus wenig erstaunlich. Die Konsolidierung innerhalb der Handelsspanne zwischen 11'950 und 12'150 Punkten halte an. Das Geschäft verlaufe jedoch in eher ruhigen Bahnen, heisst es weiter. Dies liege wohl an den vielen Unternehmensergebnissen und vor allem an der Zinsentscheidung der US-Notenbank (Fed) am Mittwochabend.

Die Entwicklung in China werde genau verfolgt, sagt zudem ein Händler. Bislang machten die Panikverkäufe an den dortigen Börsen die Marktteilnehmer aber nicht nervös. "Die Situation sollte sich aber möglichst rasch beruhigen, um einen Flächenbrand zu verhindern." Die Führung in China hatte am Wochenende den Spielraum privater Bildungseinrichtungen erheblich eingeschränkt. Der Eingriff gilt nach strengen Vorschriften für die Technologiebranche als weiteres Beispiel für das Risiko, dem ausländische Investoren in China ausgesetzt sind. Weitere Eingriffe würden nicht ausgeschlossen, heisst es am Markt.

Der SMI notiert um 11.00 Uhr um 0,39 Prozent schwächer auf 12'002,65 Zählern. Der SLI, in dem die 30 wichtigsten Aktien enthalten sind, büsst um 0,50 Prozent auf 1950,00 und der umfassende SPI 0,387 Prozent auf 15'446,06 Punkte ein. 24 SLI-Werte geben nach, fünf legen zu und Schindler sind stabil.

Unter Druck stehen Logitech (-5,4%). Händler sprechen von Gewinnmitnahmen, nachdem der Hersteller von Computerzubehör im ersten Quartal 2021/22 erneut deutlich besser als erwartet ausgefallene Ergebnisse vorgelegt hat. Der Umsatz stieg um weitere 66 Prozent auf 1,31 Milliarden US-Dollar und der Reingewinn gar um 160 Prozent auf 187 Millionen. Aber das Unternehmen habe die Prognosen nicht weiter angehoben, moniert ein Händler. Dies sei etwas enttäuschend.

Deutliche Abschläge verbuchen auch Adecco (-3,9%). Händler verweisen auf das etwas Ergebnis des Rivalen Randstad, der zwar die Markterwartungen insgesamt übertroffen, aber im wichtigen Markt USA umsatzmässig enttäuscht habe. Daraus würden Rückschlüsse auf die Zahlen von Adecco gezogen.

Zu den schwächsten Blue Chips zählt auch AMS (-2,2%). Der Titel gehört laut Händlern zu den am stärksten leerverkauften Aktien der Schweizer Börse. Möglicherweise wetteten Marktteilnehmer darauf, dass der Sensorenhersteller am Freitag mit dem Quartalsbericht enttäuschen könnte.

Aber auch bei positiven Impulsen greifen Anleger nicht zu, wie ein Händler sagt. Er verweist auf die Aktien der beiden Luxusgüterhersteller Richemont (-1,1%) und Swatch (-1,4%). Das gute Ergebnis, das der Weltmarktführer LVMH am Vorabend veröffentlicht hat, ermuntere die Anleger nicht zu Käufen. "Das war wohl bereits in den aktuellen Kursen ausreichend eskomptiert und führt daher eher zu Gewinnmitnahmen als zu Anschlusskäufen." Beide Titel haben nach den kürzlich veröffentlichten Zwischenberichte nämlich kräftig zugelegt.

Im Mittelfeld tummeln sich die Finanzwerte CS, UBS, Swiss Re und Zurich mit Abschlägen von -0,2 bis -0,5 Prozent. Die Schwergewichte Nestlé und Novartis (je -0,5%) sind ebenfalls schwächer und Roche (-0,1%) knapp gehalten.

Höhere Kurse verzeichnen die Aktien des Medizintechnikers Straumann (+0,8%), von Kühne+Nagel (+0,4%), Givaudan (+0,4%), Swisscom und Clariant (je +0,2%).

Am breiten Markt stechen Obseva (+41%) ins Auge. Die Biotechnologiefirma hat mit dem US-Unternehmen Organon ein Lizenzabkommen zur Entwicklung und Vermarktung von Ebopiprant abgeschlossen und hat Anrecht auf Meilenstein- und Lizenzgebühren von bis zu 500 Millionen Dollar. "Etwas viel Vorschusslorbeeren. Obseva muss erst liefern", sagt ein Händler.

Die Titel des Schokoladeherstellers Lindt&Sprüngli (+3,6%) legen nach der Zahlenvorlage zu, die des Verpackungskonzerns SIG Combibloc (-1,5%) und der Bank Vontobel (-0,1%.) geben dagegen nach.

pre/


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADECCO GROUP AG 0.35%48.4 verzögerte Kurse.-18.19%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.02%0.72567 verzögerte Kurse.-5.16%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.01%1.36665 verzögerte Kurse.0.34%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) -0.06%0.7892 verzögerte Kurse.0.57%
CLARIANT AG -0.82%18.08 verzögerte Kurse.-3.93%
COMPAGNIE FINANCIÈRE RICHEMONT SA -0.54%100.45 verzögerte Kurse.25.44%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.01%1.17187 verzögerte Kurse.-3.88%
GIVAUDAN SA -3.04%4372 verzögerte Kurse.17.21%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.01%0.013548 verzögerte Kurse.-1.04%
LOGITECH INTERNATIONAL S.A. -1.14%91.64 verzögerte Kurse.6.66%
LVMH MOËT HENNESSY LOUIS VUITTON SE -1.71%642.9 Realtime Kurse.25.84%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) -0.07%0.70071 verzögerte Kurse.-1.60%
NOVARTIS AG -0.45%76.96 verzögerte Kurse.-8.00%
RANDSTAD N.V. -0.31%57.86 Realtime Kurse.8.68%
SCHINDLER HOLDING AG -1.46%256 verzögerte Kurse.7.38%
SIG COMBIBLOC GROUP AG -0.74%26.86 verzögerte Kurse.30.77%
SMI -1.02%11817.2 verzögerte Kurse.10.40%
SPI -1.01%15338.57 verzögerte Kurse.15.09%
STRAUMANN HOLDING AG -3.36%1867.5 verzögerte Kurse.81.05%
SWISS RE LTD -0.15%80.3 verzögerte Kurse.-3.65%
SWISSCOM AG -0.22%532.8 verzögerte Kurse.11.67%
SWITZERLAND SWISS LEADER -1.13%1938.97 verzögerte Kurse.15.27%
THE SWATCH GROUP SA -0.04%256.6 verzögerte Kurse.6.25%
VONTOBEL HOLDING AG -0.43%81.1 verzögerte Kurse.15.53%
Alle Nachrichten zu SMI
24.09.Europäische Aktien schließen vor der Bundestagswahl niedriger
MT
24.09.Aktien Schweiz Schluss: Investoren gehen vor dem Wochenende in Deckung
AW
24.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen geben nach - Majorel mit schwachem IPO
DJ
24.09.Aktien Schweiz schließen schwächer - Evergrande-Krise belastet
DJ
24.09.Aktien Schweiz: Schwächer - Evergrande belastet wieder
AW
24.09.Aktien Schweiz Eröffnung: Etwas schwächer - Auf Konsolidierungskurs
AW
24.09.Aktien Schweiz Vorbörse: Wenig verändert erwartet
AW
24.09.Morning Briefing - Markt Schweiz
AW
23.09.Aktien Schweiz Schluss: SMI legt nach Zinsentscheiden klar zu
AW
23.09.MÄRKTE EUROPA/Erholungsbewegung läuft - Notenbanken begleiten
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten SMI
17:43Presseschau vom Wochenende 39 (25./26. September)
AW
11:38Steuerbetrug bei Schweizer UBS? Gericht urteilt in Berufungsprozess
DP
24.09.Partners Group investiert für Kunden in die US-Firma Milestone Equipment
AW
24.09.PRESSE : Credit Suisse hat noch vergangenes Jahr Evergrande-Bonds verkauft
AW
24.09.Credit Suisse belässt UBS auf 'Outperform' - Ziel 18 Franken
DP
24.09.UBS-CEO sieht nur "unwesentliche" Evergrande-Risiken - Einige Margin-Calls
AW
24.09.Therapien für Muskelkrankheiten von Roche zeigen in verschiedenen Studien Wirksamkeit
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SMI
24.09.European Stocks End Lower Ahead of German Elections
MT
24.09.SMI : Switzerland To Seek Full Association Status Under EU's Horizon Europe Program
MT
23.09.SMI : SIX, CUSIP Global Services Upgrade ANNA Service Bureau's Technology
MT
23.09.SMI : Swiss Central Bank Keeps Interest Rate Unchanged at -0.75%
MT
22.09.European Bourses Close in Green Ahead of US Fed Reserve Meeting
MT
22.09.SMI : Bertarelli Foundation's Catalyst Fund To Support Four Projects
MT
22.09.SMI : Swiss Construction Activity To Rise Until 2022 Driven By Residential Sector
MT
21.09.European Stocks Bounce Back, Close in Green Amid China Evergrande Woes
MT
21.09.SMI : Swiss National Bank To Keep Policy Rate Unchanged For Years, Economists Predict
MT
21.09.SMI : Swiss Watch Exports Decline to $1.6 Billion in August
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SMI
Dauer : Zeitraum :
SMI : Chartanalyse SMI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SMI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop SMI
CREDIT SUISSE GROUP AG9.194 verzögerte Kurse.0.92%
UBS GROUP AG14.72 verzögerte Kurse.0.55%
ABB LTD32.33 verzögerte Kurse.-1.94%
LONZA GROUP AG742.6 verzögerte Kurse.-2.26%
GEBERIT AG722.8 verzögerte Kurse.-2.40%
PARTNERS GROUP HOLDING AG1594.5 verzögerte Kurse.-2.86%
GIVAUDAN SA4372 verzögerte Kurse.-3.04%
Heatmap :