Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Bayerische Motoren Werke    BMW   DE0005190003

BAYERISCHE MOTOREN WERKE

(BMW)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Vom Virtuellen zur Realität: Entwicklung und Rennvorbereitung im BMW i Motorsport Simulator.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
10.01.2019 | 12:24

München. Bevor ein Formel-E-Fahrzeug wie der BMW iFE.18 auf der Strecke Rennen gewinnen kann, ist viel virtuelle Entwicklungs- und Vorbereitungsarbeit notwendig. Die Ingenieure im BMW i Motorsport Projekt nutzen dafür einen selbst entwickelten und konstruierten Simulator. In ihm findet ein Großteil der Testarbeit statt - sowohl in der Entwicklungsphase als auch in der unmittelbaren Vorbereitung auf die Rennwochenenden. Ohne einen hochentwickelten Simulator wäre eine erfolgreiche Teilnahme an der ABB FIA Formula E Championship nicht denkbar. Ein Einblick in die virtuelle Welt von BMW Motorsport.

Es ist vor jedem Formel-E-Rennwochenende dasselbe Bild: Die BMW i Andretti Motorsport Fahrer António Félix da Costa (POR) und Alexander Sims (GBR) reisen zusammen mit ihren Renningenieuren nach München (GER) in den Hauptsitz von BMW Motorsport, um dort einen Test zu absolvieren - und das nicht in einem realen Rennfahrzeug auf der Strecke, sondern im Simulator. Dort bereiten sie sich auf die Stadtkurse im Formel-E-Kalender vor und arbeiten sich gemeinsam mit den Ingenieuren des Teams akribisch durch alle denkbaren Szenarien, die am Rennwochenende eintreten könnten. Set-up-Varianten, Wetter, Safety Car, Energiemanagement, ATTACK MODE: Die Simulationen lassen im Rahmen ihrer technischen Möglichkeiten keine Eventualität aus.

'Es ist unglaublich wertvoll - speziell für mich als Rookie - im Simulator die Strecken kennenzulernen und ein Gefühl für die Geschwindigkeiten zu bekommen', sagt Sims, der beim Saisonauftakt im Dezember in Ad Diriyah (KSA) sein Debüt in der Formel E feierte. 'Genauso wertvoll ist es aber auch, das Energiemanagement zu simulieren und verschiedene Strategien für das Rennen auszuprobieren.'

Maximale Realitätsnähe bei Software und Hardware.

Während einer solchen Rennsimulation wird auf jedes Detail geachtet. Im Mittelpunkt steht dabei das in der Software abgebildete Fahrzeug, das von den BMW Motorsport Ingenieuren selbst programmiert wird. Es simuliert alle Parameter der Fahrdynamik so realitätsnah wie möglich. Die Software ist zwar auf den Einsatz für den Rennsport zugeschnitten, aber gleichzeitig mit allen anderen Simulator-Umgebungen innerhalb der BMW Group kompatibel und bietet so wertvolle Synergien zwischen Motorsport und Serienentwicklung.

Neben der Software bildet auch die Hardware relevante Bereiche der Realität detailgetreu nach. Die direkte Umgebung des Fahrers, also Sitzposition im Cockpit, Bedienelemente und alles andere, was er sieht und berührt, entspricht 1:1 der Realität. Dasselbe gilt für die Ingenieure. Auch ihre Arbeitsumgebung im Simulator ist so wie an der Rennstrecke. Wie die Software werden auch alle Elemente der Hardware von den BMW Motorsport Ingenieuren selbst gebaut. Der Fokus liegt dabei immer auf maximaler Funktionalität.

Simulator bei der Entwicklung des BMW iFE.18 unersetzlich.

Neben der Rennvorbereitung ist der Simulator für die Entwicklung der verschiedenen Fahrzeugkonzepte bei BMW Motorsport unerlässlich - also auch für den BMW iFE.18. So konnten die Ingenieure gemeinsam mit den Fahrern Dinge testen, die man bei realen Testfahrten entweder überhaupt nicht oder nur mit sehr großem Aufwand an Zeit und Ressourcen hätte ausprobieren können. Speziell für das Formel-E-Projekt ist ein Simulator essenziell.

Der Stellenwert der virtuellen Realität ist auch in anderen Rennprojekten von BMW Motorsport zunehmend gestiegen, und so erfreut sich der Fahrsimulator hoher Auslastung. Er wurde von Beginn an auf Multifunktionalität ausgelegt und kann für die Simulation aller BMW Rennfahrzeuge eingesetzt werden. Es dauert nur wenige Stunden, um den Simulator von Formel-E- zum Beispiel auf DTM-Konfiguration umzubauen - und schon ist er bereit für virtuelle Testfahrten im BMW M4 DTM.

BMW - Bayerische Motoren Werke AG veröffentlichte diesen Inhalt am 10 Januar 2019 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 10 Januar 2019 11:23:06 UTC.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BAYERISCHE MOTOREN WERKE
07:44BMW : Eine Geduldsfrage
MA
22.03.MEHR ELEKTRISCHE REICHWEITE UND EFFI : Der neue BMW X1 xDrive25Le für den chines..
PU
21.03.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Der Startschuss fällt für die BMW Motorrad Race Troph..
PU
21.03.BMW zahlt Mitarbeitern gut 9000 Euro Prämie
AW
21.03.BAYERISCHE MOTOREN WERKE AKTIENGESEL : Bekanntmachung der Einberufung zur Hauptv..
EQ
21.03.AUTOBAUER EINIGEN SICH : E-Mobilität volkswirtschaftlich notwendig
AW
21.03.AUTOBOSSE EINIGEN SICH : E-Mobilität volkswirtschaftlich notwendig
DP
21.03.EUROPÄISCHES KONSORTIUM : VW will Batteriezellforschung stärken
AW
21.03.AG ZUM KLIMASCHUTZ IM VERKEHR TAGT : Lösung 'noch nicht absehbar'
DP
21.03.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Perfektes Timing für die Gegenwart.
PU
Mehr News
News auf Englisch zu BAYERISCHE MOTOREN WERKE
22.03.INCREASED ELECTRIC RANGE AND EFFICIE : the new BMW X1 xDrive25Le for the Chinese..
PU
22.03.Europe needs private A.I. champion, German minister tells paper
RE
22.03.Europe must build world's best batteries to save jobs - German minister
RE
21.03.Volkswagen, NorthVolt Team Up on Battery Research -- Update
DJ
21.03.Ionity plans 400 electric car charging stations in Europe by end-2020
RE
21.03.BMW TATE LIVE EXHIBITION : Anne Imhof. Tate Modern unveils major new work by Ann..
PU
21.03.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : Perfect timing for the present – the all-new BM..
PU
21.03.From California to Oslo - foreign subsidies fuel Norway's e-car boom, for now
RE
21.03.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : BMW Joins Chorus Of Profit Warnings
DJ
20.03.BMW plans to cut costs after warning on profits
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2019 99 324 Mio
EBIT 2019 8 909 Mio
Nettoergebnis 2019 6 661 Mio
Liquide Mittel 2019 17 131 Mio
Div. Rendite 2019 5,29%
KGV 2019 6,80
KGV 2020 6,63
Marktkap. / Umsatz 2019 0,28x
Marktkap. / Umsatz 2020 0,26x
Marktkap. 45 295 Mio
Chart BAYERISCHE MOTOREN WERKE
Laufzeit : Zeitraum :
Bayerische Motoren Werke : Chartanalyse Bayerische Motoren Werke | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse BAYERISCHE MOTOREN WERKE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 30
Mittleres Kursziel 80,3 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 15%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Harald Krüger Chairman-Management Board
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BAYERISCHE MOTOREN WERKE-1.56%51 183
TOYOTA MOTOR CORP9.27%198 033
VOLKSWAGEN0.16%83 097
DAIMLER AG10.00%62 691
GENERAL MOTORS CORPORATION8.94%52 644
HONDA MOTOR CO LTD9.07%50 544