Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Bayerische Motoren Werke AG    BMWG   DE0005190003

BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG

(BMWG)
  Report  
ÜbersichtNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

BMW-Chef gesucht - Harald Krüger räumt seinen Posten

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
05.07.2019 | 16:21

MÜNCHEN (dpa-AFX) - BMW muss sich mitten im Umbruch der Autoindustrie einen neuen Chef suchen. Vorstandschef Harald Krüger will aufhören - spätestens mit Ablauf seines laufenden Vertrages im April kommenden Jahres. Das teilte der Autokonzern am Freitag in München mit. Die Aktie reagierte auf die Nachricht hin kaum und liegt auf den Tag betrachtet 0,2 Prozent im Minus.

Über Krügers Nachfolge will der Aufsichtsrat in seiner nächsten Sitzung am 18. Juli beraten. Für den Posten gelten Produktionsvorstand Oliver Zipse und Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich als Favoriten.

Der 53-jährige Krüger steht seit vier Jahren an der Spitze des Konzerns. Spekulationen über seinen Rückzug hatte er auf der Bilanzpressekonferenz im März selbst befeuert, weil er nicht einmal die Frage beantworten wollte, ob ihm sein Job Spaß mache, ob er denn noch einmal zur Verfügung stehe. Im Vierzylinder - wie die BMW-Konzernzentrale wegen ihrer Architektur genannt wird - greife man eben nicht nach der Macht, hieß es dann hinterher abwiegelnd aus dem Umfeld der Führungsetage. Das komme im Konzern und bei seinen Eigentümern gar nicht gut an. Bei BMW werde man gerufen.

Nun machte Krüger klar, dass er nicht mehr will. In der Autoindustrie habe es in den vergangenen Jahren mehr Umbrüche gegeben als in 30 Jahren zuvor, erklärte er. Das habe von "jedem Mitarbeiter enorme Kraftanstrengungen verlangt". Nach zehn Jahren im Vorstand, davon vier als Chef, "will ich mich nun beruflich neu orientieren". Krüger gilt als Mann, der sich von anderen Managertypen abhebt, dem auch andere Dinge etwas bedeuten, als das Alphatier an der Spitze zu sein.

Schon Krügers Start stand unter keinem guten Stern: Kurz nach seinem Amtsantritt 2015 war er bei einer Präsentation auf der Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt zusammengebrochen. Seither gab es immer wieder Spekulationen über seine Gesundheit. Die große Bühne ist ohnehin nicht die seine: Bei Präsentationen und vorbereiteten Reden wirkt Krüger oft wie auf fremdem Terrain - es liegt ihm eher, frei zu sprechen oder im Gespräch auf Fragen zu antworten.

Kritiker warfen ihm Zaghaftigkeit bei der Ausrichtung des Konzerns vor - etwa, weil BMW seit dem Elektroauto i3 im Jahr 2013 kein neues Elektroauto auf den Markt gebracht und so Tesla und anderen Konkurrenten Platz gemacht habe.

Aufsichtsratschef Norbert Reithofer lobte, "Krüger hat über ein Vierteljahrhundert für die BMW Group in den verschiedensten Funktionen mit großer Leidenschaft wichtige Akzente gesetzt". BMW schloss unter seiner Führung strategische Partnerschaften beim autonomen Fahren mit dem US-Chipkonzern Intel und mit dem Stuttgarter Konkurrenten Daimler. BMW und Daimler legten ihre Carsharing- und Mobilitätsdienste komplett zusammen. Und als erster Autohersteller überhaupt wird BMW die Mehrheit an seinen Werken in China übernehmen

- mit dem Segen der Führung in Peking.

Auf der Hauptversammlung im Mai beklagten Aktionäre allerdings sinkende Gewinne, den schwachen Aktienkurs und die gekürzte Dividende. Im Dieselabgasskandal konnte BMW bisher keine Manipulation nachgewiesen werden, aber wegen technischen Absprachen mit anderen Autobauern droht dem Konzern eine Kartellstrafe der EU, wofür das Unternehmen schon 1,4 Milliarden Euro beiseite gelegt hat.

Auch in diesem Jahr wird das mittelfristige Renditeziel im Kerngeschäft aller Voraussicht nach nicht erreicht. Der Rückzieher von BMW beim Tauziehen um die Sponsoring-Partnerschaft mit dem FC Bayern warf ebenfalls Fragen auf. Vor allem aber hat BMW 2016 unter Krüger die Führung im weltweiten Verkauf von Premiumautos an den Erzrivalen Mercedes-Benz verloren. Dass BMW derzeit wieder im Aufwind ist dank vieler frischer SUV-Modelle, kommt für Krüger wohl zu spät im Wettkampf ums Prestige. 2020 wollte er die Marke BMW im Absatz wieder vor Mercedes-Benz sehen.

Der Aufsichtsrat kommt übernächste Woche im US-Werksstandort in Spartanburg (South Carolina) zusammen. Knapp die Hälfte der Aktien und Stimmrechte halten die Geschwister Susanne Klatten und Stefan Quandt, die beide selbst im Aufsichtsrat sitzen. Eine Schlüsselrolle dürfte dabei Reithofer zukommen, der vom Vorstandsvorsitz 2015 auf den Chefposten des Kontrollgremiums wechselte.

Traditionell kommen Vorstandschefs bei BMW aus den eigenen Reihen. 2015 hatte sich der damalige Produktionschef Krüger gegen den damaligen Entwicklungschef Herbert Diess durchgesetzt, der darauf nach Wolfsburg wechselte und heute VW-Konzernchef ist. Krüger galt als der bessere Teamplayer und hatte die Rückendeckung der Quandts.

Oliver Zipse wurde 2015 als Nachfolger von Krüger zum Produktionsvorstand berufen. Der Maschinenbau-Ingenieur leitet das Werksnetz effektiv und geräuschlos. Er hat gegenüber Klaus Fröhlich den Vorteil, dass er erst 55 Jahre alt ist. Der 59-jährige Fröhlich hat BMW technologisch vorangetrieben und gerade erst die Partnerschaft mit Daimler beim autonomen Fahren besiegelt, zusammen mit Ola Källenius, dem neuen Daimler-Chef. Allerdings gibt es beim BMW konzernintern die Altersgrenze von 60 Jahren für Vorstände./rol/men/DP/fba

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG 0.00%Schlusskurs.0.00%
BMW VZ -2.54%47.54 verzögerte Kurse.-23.45%
DAIMLER AG -3.09%40.72 verzögerte Kurse.-11.30%
INTEL CORPORATION -3.89%44.96 verzögerte Kurse.-0.32%
TESLA INC. -4.84%211.4 verzögerte Kurse.-36.48%
VOLKSWAGEN AG -1.33%141.16 verzögerte Kurse.1.61%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu BAYERISCHE MOTOREN WERKE A
25.08.BMW : Marco Wittmann und Philipp Eng fahren beim 500. DTM-Rennen der Geschichte ..
PU
25.08.BMW : Team Schnitzer fährt bei den 10 Stunden von Suzuka auf den fünften Platz.
PU
25.08.BMW : Motorsport News - Ausgabe 30/2019.
PU
25.08.Warten auf Karlsruhe - Grundsatz-Urteile zum Diesel rücken näher
DP
25.08.Immer mehr Diesel-Verfahren erreichen den Bundesgerichtshof
DP
23.08.Fahrspaß automatisch? Immer weniger Autofahrer schalten selbst
DP
23.08.Continental stellt mehrere Werke auf den Prüfstand
RE
23.08.HÖCHSTE EXKLUSIVITÄT IN EINZIGARTIGE : Die BMW Modelloffensive im Luxussegment.
PU
23.08.Deutsche kaufen immer mehr Automatik-Autos
DP
22.08.ELEKTROAUTOS : Merkel will bis 2022 die Millionengrenze knacken
DP
Mehr News
News auf Englisch zu BAYERISCHE MOTOREN WERKE A
25.08.BMW : Marco Wittmann and Philipp Eng reach the top ten at the 500th race in the ..
PU
25.08.BMW : Team Schnitzer reaches fifth place at the Suzuka 10 Hours.
PU
25.08.BMW : Motorsport News - Issue 30/2019.
PU
23.08.Renewed Chinese auto tariffs would cost U.S. jobs, industry coalition warns
RE
23.08.A UNIQUE VARIETY OF EXCLUSIVE REFINE : the BMW model offensive in the luxury seg..
PU
22.08.Volkswagen's Audi to Enter Cooperation With Daimler, BMW -Wirtschaftswoche
DJ
22.08.Audi to join Mercedes, BMW development alliance - paper
RE
22.08.BMW : M Motorsport congratulates the DTM on its 500th race.
PU
22.08.FORAY, PUFFE, MIKHALCHIK : Strong rider trio for the BMW Motorrad World Enduranc..
PU
22.08.Trump attacks Ford Motor for not backing fuel economy rollback
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 98 830 Mio
EBIT 2019 7 353 Mio
Nettoergebnis 2019 5 192 Mio
Liquide Mittel 2019 15 553 Mio
Div. Rendite 2019 5,09%
KGV 2019 7,44x
KGV 2020 6,15x
Marktkap. / Umsatz2019 0,23x
Marktkap. / Umsatz2020 0,22x
Marktkap. 38 054 Mio
Chart BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG
Dauer : Zeitraum :
Bayerische Motoren Werke AG : Chartanalyse Bayerische Motoren Werke AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 30
Mittleres Kursziel 73,55  €
Letzter Schlusskurs 58,78  €
Abstand / Höchstes Kursziel 101%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 25,1%
Abstand / Niedrigsten Ziel -9,83%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Harald Krüger Chairman-Management Board
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG0.00%42 390
TOYOTA MOTOR CORP11.91%184 180
VOLKSWAGEN AG1.61%79 793
GENERAL MOTORS COMPANY7.80%51 484
DAIMLER AG-11.30%48 528
BMW AG-16.97%42 390