Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. BMW AG
  6. News
  7. Übersicht
    BMW   DE0005190003   519000

BMW AG

(BMW)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Klimaschutz: Umwelthilfe reicht Klage gegen BMW und Mercedes-Benz ein

21.09.2021 | 12:55

BERLIN/STUTTGART (dpa-AFX) - Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) will mit einer Klage die Autobauer BMW und Mercedes-Benz zum Verbrennerausstieg bis 2030 zwingen. Der Verein habe erstmals Klimaklagen gegen deutsche Unternehmen erhoben, teilte die DUH am Dienstag mit. Die Klageschriften wurden demnach bei den zuständigen Landgerichten in München und Stuttgart eingereicht. Eine Sprecherin des Stuttgarter Gerichts bestätigte den Eingang der Klage.

Der Verein fordert von BMW und der Daimler-Tochter Mercedes-Benz "den klimagerechten Umbau ihrer Unternehmen insbesondere durch eine drastische Reduzierung der CO2-Emissionen ihrer Fahrzeuge im Einklang mit den verbindlichen Regelungen des Pariser Klimaschutzabkommens und des deutschen Klimaschutzgesetzes". Die beiden Autobauer sollen dazu unter anderem bis 2030 den Verkauf klimaschädlicher Verbrenner-Pkw stoppen.

Die DUH hatte zuvor von den Autobauern eine entsprechende Unterlassungserklärung bis spätestens Montag gefordert und mit einer Klage gedroht. BMW verwies am Dienstagmorgen auf dpa-Anfrage zunächst auf das bereits an die DUH zugestellte Antwortschreiben, in dem BMW den behaupteten Anspruch der Umwelthilfe zurückweist und auf den Gesetzgeber verweist. Über den Weg zur Erreichung der Klimaziele entschieden die demokratisch legitimierten Parlamente, hieß es in dem Schreiben.

Ein Sprecher von Mercedes-Benz sagte auf Anfrage: "Wir werden uns das anschauen, wenn die Klagen da sind." Nach Gerichtsangaben war die Klage dem Unternehmen am Dienstag noch nicht zugestellt. In dem Antwortschreiben des Unternehmens an die DUH hieß es, für eine Unterlassungserklärung sehe man keine Grundlage, "denn wir haben längst eine klare Erklärung für den Spurwechsel zur Klimaneutralität abgegeben."

"Es ist genauso eingetreten, wie wir es uns gedacht haben", sagte DUH-Anwalt Remo Klinger dem "Handelsblatt". Der Klimarechtler ist zuversichtlich, dass es bereits nächstes Jahr in die mündlichen Verhandlungen gehen könnte. Eine weitere Klage gegen den Öl- und Gaskonzern Wintershall sei noch in Vorbereitung, gehe aber zeitnah an das Landesgericht Kassel. Laut DUH handelt es sich um die ersten Verfahren gegen deutsche Unternehmen, die auf einem wegweisenden Klimaurteil des Bundesverfassungsgerichts im Frühjahr basieren./tos/kal/DP/stk


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG 1.39%87.56 verzögerte Kurse.21.22%
DAIMLER AG 0.52%83.65 verzögerte Kurse.44.75%
Alle Nachrichten zu BMW AG
15.10.DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
15.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 15.10.2021 - 15.15 Uhr
DP
15.10.Atos tritt der Catena-X-Allianz für den gesicherten Datenaustausch bei
MT
15.10.VW-Tochter Porsche liefert im dritten Quartal weniger Fahrzeuge aus
DP
15.10.Chip-Krise lässt EU-Autoabsatz im September einbrechen
RE
15.10.JPMorgan belässt BMW auf 'Neutral' - Ziel 90 Euro
DP
15.10.EU-Automarkt schwächelt weiter - Neuzulassungen deutlich unter Vorjahr
DP
14.10.FREUDE IN NEUEN DIMENSIONEN : BMW Group eröffnet neue Niederlassung in Nürnberg
PU
14.10.BP dritter Anteilseigner von Ladenetzbetreiber von BMW und Daimler
DJ
14.10.BATTERIETECHNIK : BMW Group macht Coldplay-Welttournee nachhaltiger
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BMW AG
15.10.INDIVIDUAL MOBILITY : BMW Group drives digitalisation forward
AQ
15.10.BAYERISCHE MOTOREN WERKE : BMW ART MAKERS. New BMW Group France arts patronage program to ..
AQ
15.10.Volkswagen Group Global Deliveries Fell Sharply in 3Q
DJ
15.10.Atos Joins Catena-X Alliance For Secured Data Exchange
MT
15.10.European new car sales down in September - ACEA
RE
15.10.EU New Car Sales Fell in September Amid Chip Shortage
DJ
14.10.BMW : South African engineering union rejects new wage offer, strike continues
RE
14.10.BATTERY POWER : BMW Group makes Coldplay world tour more sustainable
PU
14.10.PAVING THE WAY FOR SUSTAINABLE MOBIL : bp, BMW Group and Daimler Mobility announce success..
PU
14.10.S.African engineering union rejects new wage offer, strike continues
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu BMW AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 110 Mrd. 127 Mrd. 117 Mrd.
Nettoergebnis 2021 10 214 Mio 11 848 Mio 10 930 Mio
Nettoliquidität 2021 18 733 Mio 21 731 Mio 20 047 Mio
KGV 2021 5,50x
Dividendenrendite 2021 5,33%
Marktkapitalisierung 56 873 Mio 65 978 Mio 60 861 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 0,35x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,31x
Mitarbeiterzahl 120 726
Streubesitz 57,3%
Chart BMW AG
Dauer : Zeitraum :
BMW AG : Chartanalyse BMW AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends BMW AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 87,56 €
Mittleres Kursziel 105,13 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 20,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Oliver Zipse Chairman-Management Board
Nicolas Peter Chief Financial Officer
Norbert Reithofer Chairman-Supervisory Board
Susanne Klatten Independent Member-Supervisory Board
Manfred Schoch Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
BMW AG21.22%65 978
TOYOTA MOTOR CORPORATION25.27%241 844
VOLKSWAGEN AG30.34%141 596
DAIMLER AG44.75%103 819
GENERAL MOTORS COMPANY39.29%84 200
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED25.19%73 302