Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  London Stock Exchange  >  International Consolidated Airlines Group, S.A.    IAG   ES0177542018

INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, S.A.

(IAG)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert London Stock Exchange - 15.01. 17:35:12
162.25 GBX   +0.03%
14.01.Flughafen Genf verzeichnet 2020 Passagierrückgang um 69 Prozent
AW
13.01.Goldman senkt Ziel für IAG auf 190 Pence - 'Buy'
DP
12.01.Neuer Einbruch im Flugverkehr über Weihnachten
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Airline-Verband IATA will nicht auf Corona-Impfstoff warten

23.11.2020 | 17:05

AMSTERDAM/FRANKFURT (dpa-AFX) - Der internationale Airline-Verband IATA hat erneut an die nationalen Regierungen appelliert, den Flugverkehr mit mehr Corona-Schnelltests zu erleichtern. Trotz aller positiver Nachrichten wissenschaftlicher Fortschritte könne man nicht warten, bis ein Impfstoff zur Verfügung stehe, erklärte IATA-Chef Alexandre de Juniac am Montag unmittelbar vor Beginn der Jahresversammlung in Amsterdam. Die derzeitigen Quarantäne-Bestimmungen kämen für viele Passagiere faktischen Reiseverboten gleich. Der Neustart des internationalen Flugverkehrs müsse aber schon aus ökonomischen Gründen unverzüglich beginnen.

Die Branche und ihre Dienstleister hätten große Anstrengungen unternommen, um den Reiseprozess sicherer zu machen, führten IATA-Experten aus. So sei der Aufenthalt in einem Flugzeug deutlich sicherer als in einem Klassenzimmer oder in einem Büro. Weitere Sicherheit könnten umfassende Corona-Tests unmittelbar vor der Flugreise schaffen. Die derzeitigen Quarantäne-Bestimmungen für Einreisende seien hingegen teils in sich nicht schlüssig und wegen der schwierigen Kontrollen ineffizient.

Die IATA befürwortet statt der genauen, aber aufwändigen PCR-Tests den Einsatz kostengünstiger und schnell auszuwertender Antigen-Tests, die ebenfalls bis zu 99 Prozent akkurate Ergebnisse liefern könnten. Aktuell gehe man bei einem schnell wachsenden Angebot von 5 bis 10 Dollar Kosten pro Test aus, erklärte ein Experte. Die massenhaften Tests könnten auch dazu beitragen, symptomfreie Corona-Infizierte zu identifizieren.

Damit die Passagiere ihr negatives Testergebnis oder eine Impfung gegen das Coronavirus einfach nachweisen können, arbeitet die IATA gemeinsam mit der British-Airways-Mutter IAG an einem digitalen Gesundheitspass, der in der ersten Hälfte des Jahres 2021 für Smartphones verfügbar sein werde.

Eine entsprechende App soll den Kunden im ersten Schritt die Test- und Impfanforderungen für ihre Reise sowie geeignete Testzentren und Labore an ihrem Abflugort nennen. Diese sollen dann den Reisenden ihre Testergebnisse oder Impfnachweise ebenfalls über die App zusenden. Der Kunde kann den Angaben zufolge damit einen digitalen Pass erstellen, der die erforderlichen Nachweise für Fluggesellschaften und Behörden enthält.

Der Luftverkehr leidet seit Monaten unter den Reiseeinschränkungen infolge der Pandemie. Einen neuen Ausblick auf die ökonomischen Folgen will die Organisation am Dienstag veröffentlichen./ceb/stw/DP/fba


© dpa-AFX 2020
Alle Nachrichten auf INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, S.A.
14.01.Flughafen Genf verzeichnet 2020 Passagierrückgang um 69 Prozent
AW
13.01.Goldman senkt Ziel für IAG auf 190 Pence - 'Buy'
DP
12.01.Neuer Einbruch im Flugverkehr über Weihnachten
AW
04.01.Eurocontrol erwartet 2021 nur 51 Prozent des Vorkrisen-Luftverkehrs
DP
04.01.MÄRKTE EUROPA/Börsen kommen mit Gewinnmitnahmen von Hochs etwas zurück
DJ
04.01.Easyjet will nach Brexit EU-Fluglizenz rechtlich absichern
RE
04.01.Aktien Europa: Mit Schwung und Optimismus ins neue Jahr
AW
2020MÄRKTE EUROPA/Leichter - US-Zolldrohung trübt -2-
DJ
2020MÄRKTE EUROPA/Leichter - US-Zolldrohung trübt Stimmung zum Jahresultimo
DJ
2020Lotsen registrieren nicht einmal halb so viele Flugbewegungen
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, S.A.
16.01.UK to give airports aid after COVID rules tightened
RE
16.01.UK to give airports aid after COVID rules tightened
RE
13.01.IAG : Goldman Sachs gives a Buy rating
MD
13.01.INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES : IAG Unit Faces $43.8 Million Lawsuit Over..
MT
11.01.EASYJET : secures new five-year $1.87 billion loan with UK guarantee
RE
08.01.GLOBAL MARKETS LIVE: Boeing, Apple, Hyundai…
08.01.INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES : IAG) -Airline updates
AQ
08.01.Heathrow boss says England pre-arrival testing must only be temporary
RE
08.01.INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES : Javier Ferrán Takes Over as IAG Chairman
MT
08.01.England to require travellers to show negative COVID tests
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 8 259 Mio 9 973 Mio 8 886 Mio
Nettoergebnis 2020 -5 729 Mio -6 918 Mio -6 164 Mio
Nettoverschuldung 2020 11 736 Mio 14 171 Mio 12 627 Mio
KGV 2020 -0,98x
Dividendenrendite 2020 0,05%
Marktkapitalisierung 9 064 Mio 10 953 Mio 9 751 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 2,52x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,47x
Mitarbeiterzahl 63 501
Streubesitz 89,6%
Chart INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, S.A.
Dauer : Zeitraum :
International Consolidated Airlines Group, S.A. : Chartanalyse International Consolidated Airlines Group, S.A. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, S.A.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 19
Mittleres Kursziel 2,06 €
Letzter Schlusskurs 1,82 €
Abstand / Höchstes Kursziel 93,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 12,7%
Abstand / Niedrigstes Ziel -39,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Luís Gallego Martín Chief Executive Officer & Executive Director
Javier Ferrán Larraz Chairman
Stephen William Lawrence Gunning Chief Financial Officer
John Gibbs Chief Information Officer
Alberto Miguel Terol Esteban Senior Independent Director
Branche und Wettbewerber