Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Irish Stock Exchange  >  Ryanair Holdings plc    RY4C   IE00BYTBXV33

RYANAIR HOLDINGS PLC

(RY4C)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

EU-Flugaufsicht will Boeing 737 Max nächste Woche wieder zulassen

19.01.2021 | 12:33

KÖLN (dpa-AFX) - Boeings Krisenjet 737 Max soll nach fast zwei Jahren Flugverbot auch in Europa demnächst wieder starten dürfen. Er erwarte die Wiederzulassung in der nächsten Woche, sagte der Chef der europäischen Luftfahrtbehörde EASA, Patrick Ky, am Dienstag in einer Online-Veranstaltung mit dem deutschen Luftfahrt-Presse-Club. Nach Ansicht der Behörde erfüllten die Verbesserungen an dem Flugzeugtyp die Anforderungen an die Flugsicherheit.

In Boeings Heimatland USA und in Brasilien ist die 737 Max bereits wieder zugelassen. In Kanada wird das Startverbot für den Flugzeugtyp an diesem Mittwoch aufgehoben, wie die dortige Luftfahrtbehörde Transport Canada am Montag mitgeteilt hatte. Die Fluggesellschaft Air Canada kündigte daraufhin an, den Flugzeugtyp ab 1. Februar wieder einzusetzen.

Bis zum Neustart der "Max" in Europa stehen aber unter anderem noch Pilotentrainings an. Auch der vom Billigflieger Ryanair bestellte Sondertyp Max 200 werde in den kommenden Wochen zugelassen und stehe für den Sommer bereit, sagte EASA-Chef Ky.

Die Boeing 737 Max war im März 2019 nach zwei Abstürzen mit insgesamt 346 Toten aus dem Verkehr gezogen worden. Als Hauptursache der Unglücke galt ein fehlerhaftes Steuerungsprogramm. Boeing hatte die Probleme eigentlich bereits nach dem ersten Absturz beheben wollen. Doch es traten wiederholt weitere Mängel auf, so dass es letztlich rund 20 Monate dauerte, bis die US-Luftfahrtbehörde FAA das Flugverbot für die USA Mitte November aufhob.

Die EASA hat laut Ky zusätzlich eigene Prüfungen durchgeführt, die sie bei der ursprünglichen Zulassung der US-Behörde FAA überlassen hatte. Es habe nach den Unfällen volle Transparenz der FAA und des Herstellers Boeing gegeben, sagte Ky. Zuletzt hatte die Öffentlichkeit die von der EASA Ende November veröffentlichte Lufttüchtigkeitsanweisung kommentieren können.

Laut EASA-Chef Ky hat die europäische Behörde den Jet auch ohne die umstrittene Software MCAS getestet. Die 737 Max wäre "auch ohne MCAS ein Flugzeug, das sich sicher fliegen lässt", sagte er.

Im Falle der beiden Abstürze hatte ein Sensor falsche Daten über die Fluglage und einen drohenden Strömungsabriss an die Software geliefert. Diese drückte die Nase der Flugzeuge daraufhin immer weiter nach unten, bis sie auf dem Boden aufprallten. Künftig baut die Software auf die Daten von zwei Sensoren. Zudem würden die Piloten dafür trainiert, dass sie fehlerhafte Daten eines solchen Sensors erkennen können, sagte Ky.

Die EASA hatte zudem den Einbau eines dritten Sensors gefordert. Dieser soll ein sogenannter synthetischer Sensor sein, der erst noch entwickelt werden muss. In der noch gar nicht zugelassenen Langversion des Jets, der 737 Max 10, soll er von Anfang an vorgeschrieben sein. Bei den übrigen Varianten soll er später nachgerüstet werden./stw/ceb/mne/jha


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIR CANADA 0.38%26.4 verzögerte Kurse.15.50%
EURO / BRAZILIAN REAL (EUR/BRL) 0.01%6.863 verzögerte Kurse.7.13%
RYANAIR HOLDINGS PLC -3.17%16.365 Realtime Kurse.3.97%
THE BOEING COMPANY -0.56%223.14 verzögerte Kurse.4.24%
Alle Nachrichten auf RYANAIR HOLDINGS PLC
02.03.Aktien Europa Schluss: Überwiegend Gewinne - Anleihen bleiben im Fokus
AW
02.03.Weiterhin mehr Fracht und weniger Passagiere am Flughafen Hahn
DP
01.03.Deutsche Crews der Ryanair-Gruppe weiter ohne Kurzarbeitergeld
DP
01.03.AUSBLICK/Bei der Lufthansa stehen Aussichten und Liquidität im Fokus
DJ
01.03.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 01.03.2021 - 15.15 Uhr
DP
01.03.Luftverkehrs-Lobby will Teststrategie statt pauschaler Quarantäne
DP
01.03.RYANAIR  : Malta Air (Ryanair Group) Und Vereinigung Cockpit Fordern Kurzarbeits..
PU
27.02.Reisebranche bereitet Sommerurlaube mit Impfpass und Schnelltests vor
DP
25.02.RYANAIR  : Günstige Ticketpreise Landen Im T1 Des Ber Ryanair Zieht Von T5/Schön..
PU
25.02.Deutsche Bank hebt Ziel für Ryanair auf 18,50 Euro - 'Buy'
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu RYANAIR HOLDINGS PLC
02.03.European ADRs Move Higher in Tuesday Trading
MT
02.03.RYANAIR  : Passenger Traffic Plunges 95% In February
MT
02.03.RYANAIR  : Cork Base To Remain Closed This Summer As Cork Airport Closes Runway ..
PU
01.03.UNITED CONTINENTAL  : Airlines Buys 25 New Boeing 737 MAX Jets -- Update
DJ
01.03.UNITED CONTINENTAL  : Airlines Buys 25 New Boeing 737 MAX Jets
DJ
25.02.RYANAIR  : Low Fares Arrive At Berlin Brandenburg Airport Terminal 1 As Ryanair ..
PU
23.02.Europe's Travel Sector Sees Surge in Bookings on England's Travel Roadmap
DJ
22.02.UK PM says foreign travel curbs to stay until at least mid-May
RE
22.02.European ADRs Nudge Higher in Monday Trading
MT
19.02.RYANAIR  : S&P Affirms Ryanair Rating At 'BBB', Although Financial Leeway Has Di..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 1 648 Mio 1 992 Mio 1 823 Mio
Nettoergebnis 2021 -1 127 Mio -1 362 Mio -1 246 Mio
Nettoverschuldung 2021 2 002 Mio 2 421 Mio 2 215 Mio
KGV 2021 -16,2x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 18 454 Mio 22 277 Mio 20 416 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 12,4x
Marktkap. / Umsatz 2022 3,70x
Mitarbeiterzahl 16 000
Streubesitz 95,4%
Chart RYANAIR HOLDINGS PLC
Dauer : Zeitraum :
Ryanair Holdings plc : Chartanalyse Ryanair Holdings plc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse RYANAIR HOLDINGS PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 17,58 €
Letzter Schlusskurs 16,37 €
Abstand / Höchstes Kursziel 28,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 7,45%
Abstand / Niedrigstes Ziel -11,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Michael O’Leary Group Chief Executive Officer & Executive Director
Neil Sorahan Group Chief Financial Officer
Tracey McCann Chief Financial Officer
Stan McCarthy Non-Executive Chairman
John Hurley Chief Technology Officer
Branche und Wettbewerber