Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Irland
  4. Irish Stock Exchange
  5. Ryanair Holdings plc
  6. News
  7. Übersicht
    RY4C   IE00BYTBXV33

RYANAIR HOLDINGS PLC

(RY4C)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Europäische Airlines fordern einheitliche Corona-Reiseregeln und Tests

15.09.2020 | 12:57

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Fluggesellschaften aus Europa sehen einheitliche Reiseregeln in der Corona-Pandemie als wichtigstes Mittel, um die Nachfrage nach Flugtickets wieder anzukurbeln. Der Branchenverband Airlines for Europe (A4E) forderte die Regierungen in der Europäischen Union am Dienstag auf, einer entsprechenden Empfehlung der EU-Kommission zu folgen. "Es braucht dringend ein einheitliches europäisches Testprogramm, damit wir überhaupt eine Chance haben, das Vertrauen der Passagiere zurückzugewinnen", sagte A4E-Geschäftsführer Thomas Reynaert.

Der Chef des britischen Billigfliegers Easyjet, Johan Lundgren, sieht die Reiselust der Europäer durch die Buchungszahlen bestätigt. "Sobald Reisebeschränkungen zurückgenommen werden, gehen die Buchungen durch die Decke", sagte er in einer Videokonferenz mit Journalisten. Daher würden einheitliche Regeln den Fluggesellschaften mehr helfen als zusätzliches Geld von den Regierungen.

Nach Ansicht von Sebastian Mikosz vom Weltluftfahrtverband IATA steckt die Branche noch nicht in der Erholungsphase, sondern immer noch im Überlebenskampf. Viele Staaten haben Airlines in der Krise mit Milliardenkrediten vor der Pleite bewahrt. Die Bundesrepublik stieg bei der Lufthansa sogar als Anteilseigner ein.

Aus Sicht der IATA liegt die schwache Erholung der Ticketnachfrage nicht daran, dass die Menschen Angst hätten, sich im Flugzeug mit dem Virus anzustecken. "Aber wenn die Menschen nicht wissen, ob sie reisen können, kaufen sie keine Tickets", sagte Mikosz. Zudem wirke eine 7- oder 14-tägige Quarantänepflicht nach der Ankunft oder nach der Rückkehr faktisch wie ein Reiseverbot. Auch die europäische Luftfahrtbehörde EASA sieht das Fliegen mit Blick auf die Ansteckungsgefahr als sicher an. "Der Luftverkehr produziert keine neuen Fälle", sagte EASA-Exekutivdirektor Patrick Ky.

Seit die coronabedingten Reisewarnungen in der EU und weiteren Ländern Europas Mitte Juni weitgehend aufgehoben worden waren, haben einzelne Regierungen wieder Warnungen für einzelne Staaten und Urlaubsregionen verhängt. Die EU-Kommission hatte daher jüngst Vorschläge vorgelegt, um schnellstmöglich gemeinsame Kriterien und Schwellenwerte für die Einführung von Reisebeschränkungen zu verständigen. Zudem schlägt sie die Erstellung einer EU-Risikogebietskarte und einheitliche Regeln für Reisen in Risikogebiete vor. Bislang gibt es beispielsweise für Reiserückkehrer sehr unterschiedliche Test- und Quarantänepflichten./stw/eas/stk


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIR FRANCE-KLM -0.07%4.009 Realtime Kurse.-21.70%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 0.58%9.904 verzögerte Kurse.-8.42%
EASYJET PLC 0.43%849.4 verzögerte Kurse.2.34%
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, S.A. -0.24%175.34 verzögerte Kurse.9.71%
RYANAIR HOLDINGS PLC 2.01%16.72 Realtime Kurse.0.83%
Alle Nachrichten zu RYANAIR HOLDINGS PLC
27.07.Erweiterte Corona-Testpflichten für Urlaubsrückkehrer geplant
DP
27.07.WDH : 525-Millionen-Beihilfe für Ferienflieger Condor genehmigt
DP
27.07.Credit Suisse hebt Ziel für Ryanair auf 18,80 Euro - 'Outperform'
DP
27.07.Regierung berät über weitere Testpflichten für Reiserückkehrer
DP
27.07.EU-Kommission gibt erneut grünes Licht für deutsche Gelder für Condor
DJ
27.07.DEUTSCHE LUFTHANSA : EU-Kommission billigt erneut Staatshilfe für Ferienflieger ..
RE
26.07.Aktien Europa Schluss: Wenig Bewegung zum Wochenauftakt
DP
26.07.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 26.07.2021 - 15.15 Uhr
DP
26.07.Barclays belässt Ryanair auf 'Overweight' - Ziel 18,20 Euro
DP
26.07.Aktien Europa: China und Ifo sorgen für Dämpfer zum Wochenauftakt
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu RYANAIR HOLDINGS PLC
27.07.RYANAIR : Annual Financial Report (Form 6-K)
PU
27.07.WIZZ AIR : Admits Staff Disruptions, Calls Ryanair's Accusations 'Misleading'
MT
26.07.ADRs End Mixed; New Oriental Education, Missfresh Among Companies Actively Tr..
DJ
26.07.EUROPA : European stocks ease from peaks, Prosus hits 1-year low
RE
26.07.RYANAIR : Wizz says suffered brief rostering issue, rejects Ryanair "chaos" char..
RE
26.07.GLOBAL MARKETS LIVE : Hasbro, Lockheed Martin, Tencent, Roche, Vodafone...
26.07.WIZZ AIR : faces investor showdown over potential 100 million stg CEO bonus
RE
26.07.MICHAEL O'LEARY : Ryanair raises passenger forecast as O'Leary targets rapid gro..
RE
26.07.Ryanair raises passenger forecast as O'Leary targets rapid growth
RE
26.07.Heathrow, airlines tell UK to open up travel as hopes rise for U.S. visitors
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 1 677 Mio 1 981 Mio 1 813 Mio
Nettoergebnis 2021 -1 055 Mio -1 246 Mio -1 141 Mio
Nettoverschuldung 2021 2 435 Mio 2 876 Mio 2 632 Mio
KGV 2021 -17,3x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 18 870 Mio 22 329 Mio 20 402 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 12,7x
Marktkap. / Umsatz 2022 3,99x
Mitarbeiterzahl 16 000
Streubesitz 95,4%
Chart RYANAIR HOLDINGS PLC
Dauer : Zeitraum :
Ryanair Holdings plc : Chartanalyse Ryanair Holdings plc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends RYANAIR HOLDINGS PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 16,72 €
Mittleres Kursziel 18,99 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,6%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Michael O’Leary Group Chief Executive Officer & Executive Director
Neil Sorahan Group Chief Financial Officer
Tracey McCann Chief Financial Officer
Stan McCarthy Non-Executive Chairman
John Hurley Chief Technology Officer