Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Australien
  4. Australian Stock Exchange
  5. Regional Express Holdings Limited
  6. News
  7. Übersicht
    REX   AU000000REX1

REGIONAL EXPRESS HOLDINGS LIMITED

(REX)
  Bericht
ÜbersichtChartsNewsTermineUnternehmenFinanzen 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Pro Bahn: Internet in Regionalzügen in der Fläche ist ein Problem

11.01.2020 | 13:36

BERLIN (dpa-AFX) - Der Fahrgastverband Pro Bahn hat die Verfügbarkeit von kostenfreiem WLAN im deutschen Schienen-Regionalverkehr als unzureichend kritisiert. "Besonders in der Fläche ist das zum Teil ein großes Problem", sagte der Ehrenvorsitzende Karl-Peter Naumann der Deutschen Presse-Agentur. Das liege vor allem an den sogenannten Weißen Flecken, also der mangelhaften Abdeckung mit Sendemasten der Mobilfunkanbieter. "Da muss noch viel passieren", forderte Naumann. Andere Länder seien deutlich weiter.

Aus Naumanns Sicht ist WLAN auch im Regionalverkehr ein wichtiges Qualitätsmerkmal. "Das gehört für einen großen Teil der Reisenden dazu", sagte er. "Wenn auch nicht für 100 Prozent." Auf einer halbstündigen Zugfahrt kämen Fahrgäste zwar nicht auf die Idee, einen Film zu gucken. "Sie genießen es aber natürlich, ihre Mails abzuarbeiten oder Nachrichten zu sehen."

Das sehen auch diejenigen so, die für den Regionalverkehr zuständig sind. Die Bundesländer betrauen mit dieser Aufgabe in der Regel Verkehrsverbünde oder andere Träger. Insgesamt 27 sogenannte Besteller kümmern sich in den einzelnen Bundesländern um den Regionalverkehr. Sie bestellen die Kapazitäten bei den Eisenbahn-Unternehmen und geben unter anderem vor, wie die Züge ausgestattet sein müssen.

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr etwa ist einer von drei Bestellern im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen. Bis Ende des Jahres soll in dessen Bereich nahezu die Hälfte aller Linien mit WLAN ausgestattet sein. Bei den Kollegen im Rheinland soll der WLAN-Anteil am Gesamtnetz bis Mitte dieses Jahres bei 17 Prozent liegen. Die vier wichtigen Regional-Express-Linien 1 (zwischen Aachen und Hamm), 4 (Aachen-Dortmund), 5 (Emmerich-Koblenz) und 6 (Minden-Köln/Bonn) werden dann entsprechend ausgestattet sein, wie ein Sprecher des zuständigen Verkehrsverbunds Rhein-Sieg mitteilte.

In Niedersachsen wiederum liegt der WLAN-Anteil am Streckennetz laut Landesnahverkehrsgesellschaft bei 42 Prozent. Nicht erfasst sind dabei die Region Hannover sowie der Großraum Braunschweig.

Deutlich höher liegt die Quote in Sachsen-Anhalt. Mehr als 60 Prozent aller Linien sind dort inzwischen mit WLAN ausgestattet. "Ziel des Landes ist, alle Fahrzeuge im Eisenbahnnahverkehr in Sachsen-Anhalt mit WLAN auszurüsten", teilte ein Sprecher des Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt mit. In Bayern wiederum wurde erst im Herbst beschlossen, bei Neubestellungen auf WLAN zu setzen. Ältere Fahrzeuge sollen nachgerüstet werden.

Anders als im Fernverkehr, der in Eigenregie von der Deutschen Bahn betrieben wird, gibt es im Nahverkehr Verträge zwischen den Eisenbahnunternehmen und den Bestellern. Dort ist neben der Ausstattung der Züge auch festgelegt, wie oft auf welchen Strecken wie viele Züge mit wie vielen Sitzen fahren sollen. Verspätungen und Zugausfälle gelten als nicht-erbrachte Leistungen. Die Zugunternehmen müssen in diesem Fall Strafzahlungen leisten, die ebenfalls in den Verträgen geregelt sind.

Auch so ist es zu erklären, dass die Pünktlichkeitswerte im Nahverkehr bei den angefragten Verkehrsverbünden deutlich über denen im Fernverkehr liegen. In der Regel sind mehr als 90 Prozent aller Züge im Nahverkehr pünktlich - zum Teil deutlich.

Die Wahrnehmung sei oft eine andere, betonte der Pro-Bahn-Ehrenvorsitzende Naumann. "Im Nahverkehr sind die Ansprüche an Pünktlichkeit ganz andere", sagte er. Eine Verspätung von zehn Minuten mag bei einer ICE-Fahrt noch tolerierbar sein. Beim täglichen Pendeln sei das aber schon ganz anders - vor allem, wenn man im Anschluss eine U-Bahn oder den Bus erwischen will. "Je häufiger das stattfindet, umso ärgerlicher wird es", sagte Naumann.

Allein die Deutsche Bahn registriert im Regionalverkehr jeden Monat rund 780 000 Fahrten. Zum Vergleich: Im Fernverkehr sind es 20 000./maa/DP/zb


© dpa-AFX 2020
Alle Nachrichten zu REGIONAL EXPRESS HOLDINGS LIMITED
17.11.Regional Express stellt die Route Brisbane-Sydney vor
MT
15.11.Regional Express nimmt nächsten Monat Flüge von Melbourne nach Brisbane auf; Aktien ste..
MT
27.09.Regional Express verlängert die Aussetzung von Inlands- und Regionalverkehren bis Ende ..
MT
2020PRO BAHN : Internet in Regionalzügen in der Fläche ist ein Problem
DP
2019REGIONAL EXPRESS HOLDINGS LTD : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
2019REGIONAL EXPRESS HOLDINGS LTD : Ex-Dividende Tag für Zwischendividende
FA
2018REGIONAL EXPRESS HOLDINGS LTD : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
2018REGIONAL EXPRESS HOLDINGS LIMITED : Ex-Dividende Tag für Zwischendividende
FA
2017REGIONAL EXPRESS HOLDINGS LIMITED : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
2012REGIONAL EXPRESS HOLDINGS LIMITED : Ex-Dividende Tag für Schlussdividende
FA
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu REGIONAL EXPRESS HOLDINGS LIMITED
23.11.Rex Wins New Queensland Regulated Route
CI
18.11.Virgin Australia to add seven more planes as demand rises
RE
17.11.Regional Express Unveils Brisbane-Sydney Route
MT
17.11.REGIONAL EXPRESS : Rex to Fly Brisbane-Sydney
PU
16.11.Rex to Launch Flights Between Brisbane and Sydney
CI
15.11.Regional Express to Launch Melbourne-Brisbane Flights Next Month; Shares Jump 4%
MT
14.11.REGIONAL EXPRESS : Rex Adds Brisbane to Domestic Network
PU
14.11.Regional Express Holdings Limited Adds Brisbane to Domestic Network
CI
11.11.Fly High with Rex Wi-Fi
PU
03.11.Rex 737 Visits Singapore
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 168 Mio 120 Mio 110 Mio
Nettoergebnis 2021 -3,86 Mio -2,75 Mio -2,53 Mio
Nettoverschuldung 2021 121 Mio 86,3 Mio 79,6 Mio
KGV 2021 -33,8x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 157 Mio 112 Mio 103 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 0,52x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,49x
Mitarbeiterzahl 661
Streubesitz 29,7%
Chart REGIONAL EXPRESS HOLDINGS LIMITED
Dauer : Zeitraum :
Regional Express Holdings Limited : Chartanalyse Regional Express Holdings Limited | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends REGIONAL EXPRESS HOLDINGS LIMITED
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Vorstände und Aufsichtsräte
Kim Hai Lim Executive Chairman
Mayooran Thanabalasingam GM-Information Technology & Communications
Neville Howell Chief Operating Officer & Executive Director
John Sharp Deputy Chairman
James Davis Independent Director
Branche und Wettbewerber